Feisterscharte

von Süden: das Guttenberghaus, unterhalb das Feisterkar, oberhalb des Hauses führt die Feisterscharte auf die Karsthochebene Auf dem Stein
Blick zum Guttenberghaus

Die Feisterscharte ist ein 2 198 m ü. A. hoher Sattel im Dachsteingebirge zwischen dem Eselstein (2 556 m ü. A.) im Westen und dem Sinabell (2 349 m ü. A.) im Osten.

Allgemeines

Die Feisterscharte befindet sich zwischen dem Sinabell und dem Eselstein. Alpine Steige führen zum Hölltalsee, zum Hunerkogel - Schladminger Gletscher und zum Krippenstein.

Erreichbarkeit

Vom Feistererhof zum Guttenberghaus oder über den Ramsauer Höhenweg (618) oder den Dachstein Rundwanderweg (674).

Schutzhütten

In der Nähe des Sattels befindet sich folgende Schutzhütte:

Bilder

  • Feisterscharte – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Weblink

  • Position auf AMap (korrigierter neuer Link, Datenstand 21. Jänner 2023)

Quelle

  • Austrian Map, Teil der Österreichischen Karte des Bundesamts für Eich- Vermessungswesen (BEV), im Internet unter maps.bev.gv.at abrufbar. Hinweis: Da BEV mit Anfang November 2022 sein Internet-Link-System umgestellt hatte, stimmen aktuell noch nicht alle EnnstalWiki-AMap-Weblinks, sofern nicht beim Link auf eine bereits erfolgte Aktualisierung hingewiesen wird.