EnnstalWiki-Fotowettbewerb Schloss & Schlüssel

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung
Dieser Artikel informiert über die Teilnahmebedingungen zum Fotowettbewerb. Über die Sieger informiert der Artikel Sieger des EnnstalWiki-Fotowettbewerbes 2013.
Ein Türschloss im Kapuzinerkloster in Irdning, eingereicht von Hannes Kowatsch.
Verriegelung einer Tenne in Raumberg in Irdning, eingereicht von Maria Kowatsch.
Schlüssel an der katholischen Filialkirche hl. Johannes der Täufer und Evangelist in Hohenberg, eingereicht von Hedi Damm.
Haustüre in Irdning, eingereicht von Hedi Damm.
Schloss am Kaufhaus Adam, eingereicht von Hannes Kowatsch.

Der EnnstalWiki-Fotowettbewerb Schloss & Schlüssel wurde vom EnnstalWiki gemeinsam mit dem Schloss Trautenfels Universalmuseum Joanneum veranstaltet und stand in Zusammenhang mit dessen Sonderausstellung 2013 "Schlösser im Schloss. Vom Fallriegel zum Mikrochip".

Teilnahmbedingungen

Teilnahme

Die Teilnahme am EnnstalWiki-Fotowettbewerb Schloss & Schlüssel war für jedefrau / jedermann kostenlos und ausschließlich online möglich. Für eine Teilnahme musste man sich lediglich im EnnstalWiki registrieren und (nach erfolgter Anmeldung) das Bild im Menüpunkt "Werkzeuge / Datei hochladen" ins EnnstalWiki hochladen. Per Post eingesandte Bilder, Dias oder CDs konnten weder im Bewerb berücksichtigt noch retourniert werden.

Teilnehmer-Support

Teilnehmer, die noch nie ein Foto ins EnnstalWiki hochgeladen hatten, erhielten technische Unterstützung, wenn sie sich per E-Mail an info@ennstalwiki.at wendeten.

Gültige Motive

Am Wettbewerb nahmen ausschließlich Bilder teil, die ein Schloss und/oder einen Schlüssel aus dem steirischen Ennstal zeigten. Das steirische Ennstal beginnt im Westen an der Landesgrenze zum swiki:Bundesland Salzburg[1] und endet im Osten an der Landesgrenze zu Oberösterreich. Seitentäler des Ennstals gehören zum Einzugsgebiet, nicht jedoch das Ausseerland.

Motiv-Tipps

Einzigartige Schlösser sind beispielsweise an Türen zu alten Gebäuden und Bauwerken zu finden. Ebenso an Kirchen- und Kapellentüren oder an Türen alter Bauernhäuser. Das Wettbewerbsthema ließ alle Varianten von Schloss & Schlüssel zu - vom massiven Vorhangschloss über gefinkelte Schlösser, filigrane Schlüssel bis hin zu modernen Schließvorrichtungen.

Maximale Bilderanzahl

Die Gesamtanzahl der Bilder je Teilnehmer war unlimitiert. Allerdings durfte jeder Teilnehmer maximal zwei Bilder pro Motiv einreichen.

Wettbewerbszeitraum

Der EnnstalWiki-Fotowettbewerb 2012 startete am 11. Jänner 2013 und endet am 14. März 2013, 24:00 Uhr. Später einlangende oder hochgeladene Einsendungen konnten nicht mehr berücksichtigt werden.

Bildbeschreibung

Jedes Bild musste mit einem Titel versehen sein. Die Mindestangaben zu jedem Bild waren der Aufnahmeort und die Bezeichnung des Gebäudes / Bauwerkes, zu dem das Schloss / der Schlüssel gehört. Ausführlichere Beschreibungen waren erlaubt bzw. sogar gewünscht, weil sie wertvolle Informationen für das EnnstalWiki sowie für die Sonderausstellung im Schloss Trautenfels darstellen.

Bildqualität

Das bevorzugte Dateiformat war JPG (jpg, jpeg). Mindestgröße: 800 Pixel auf der längeren Seite des Bildes. Mindestauflösung: 72 dpi.

Preise

Die Jury wählte die ihrer Meinung nach besten Bilder aus und kürte fünf Preisträger. Zusätzlich wurde ein Sonderpreis an den fleißigsten EnnstalWikianer vergeben, der die meisten Bilder zum Thema einreichte. Auf die Sieger warteten wertvolle Sachpreise. Bereits feststehende Preise (weitere kamen im Verlauf des Wettbewerbs noch dazu):

Siegerehrung und Foto-Präsentation bei der Sonderausstellung

Die Sonderausstellung "Schlösser im Schloss. Vom Fallriegel zum Mikrochip" wurde am 23. März 2013 um 11 Uhr im Schloss Trautenfels, Universalmuseum Joanneum eröffnet. Im Zuge der Eröffnung fand die Ehrung der Preisträger des Fotowettbewerbes statt. Die Preisträger-Bilder blieben bis zum 31. Oktober 2013 (Ende der Sonderausstellung) im Schloss Trautenfels, Universalmuseum Joanneum ausgestellt.

Bewertung

Die Entscheidung über die Preisträger traf die Jury, die sich aus Intendant Peter Pakesch, Mag.a Katharina Krenn, Mag.aa Martina Pall, Martin Huber, Peter Krackowizer und Mag. Norbert Linder zusammensetzte.

Benutzerregistrierung und Datenschutz

Um Fotos hochladen zu können, musste sich ein Teilnehmer im EnnstalWiki registrieren und einloggen. Die Daten wurden vom Veranstalter nicht an Dritte weitergegeben. Jeder Teilnehmer stimmte zu, dass sein Name und Wohnort zusammen mit seinen Fotos veröffentlicht werden. Im Falle eines Gewinnes war der Teilnehmer mit der Veröffentlichung seines Namens und Wohnortes in Print- und Online-Medien einverstanden.

Urheberrecht

Jeder Teilnehmer erklärte ausdrücklich, dass er an den hochgeladenen Fotos sämtliche Nutzungsrechte besitzt und keine Rechte Dritter berührt. Bei der Darstellung von Personen versicherte der Teilnehmer, dass keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden und die abgebildeten Personen mit einer Veröffentlichung ihres Bildes einverstanden sind. Fotos, die nicht diesen Bedingungen entsprechen, werden gelöscht. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte gegenüber dem Veranstalter geltend machen, so hatte der Teilnehmer den Veranstalter diesbezüglich schad- und klaglos zu halten.

Nutzungsrechte

Der Teilnehmer räumte dem Veranstalter mit der Teilnahme am Fotowettbewerb zeitlich und räumlich uneingeschränkt das Recht ein, seine hochgeladenen Fotos im Rahmen der Online- und Print-Berichterstattung über den Fotowettbewerb, im EnnstalWiki und in der Sonderausstellung Schlösser im Schloss unentgeltlich zu nutzen.

Bildausschlüsse

Moralisch bedenkliche, anstößige, rassistische, Gewalt verherrlichende oder diskriminierende Fotos sowie Bilder, die nicht aus dem steirischen Ennstal stammten, wurden nicht akzeptiert und von der Redaktion ohne Rückfrage gelöscht.

Sonstiges

Die Entscheidungen der Jury war unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Gewinner wurden schriftlich verständigt. Im Zusammenhang mit der Bewertung der Fotos und dem Fotowettbewerb wurde keine Korrespondenz geführt.

Eingereichte Bilder

Fußnote

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki