Donald Harradine

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donald Harradine (* 1911 in Enfield bei London; † 26. September 1992 in Caslano in der Schweiz) war ein berühmter Golfplatz-Architekt in Europa. Er plante 1972 in der Ennstaler Gemeinde Aigen im Ennstal die Golfanlage des Schlosshotels Pichlarn.

Leben

Donald Harradine wuchs bei seinem Stiefvater, der ein Golfprofi und Hersteller von Golfschläger war, auf. Dadurch dürfte bereits in frühen Jahren seine Freude zum Golfsport geweckt worden sein. 1929 war er zum ersten Mal als Golfplatz-Archtitekt im Schweizer Bad Ragaz tätig und verlagerte anschließend sein Leben vollends in die Schweiz. In jener Zeit war er auch als Bibliothekar im Grand Hotel in St. Moritz (Schweiz) tätig. Später erhielt Harradine weitere Aufträge in der Schweiz, um 9-Loch Golfpätze zu planen, die dann nach seinem Musterentwürfen umgesetzt wurden. 1939 leistete Harradine für die britische Gesandschaft in Bern (Schweiz) Kriegsdienst. Während des Zweiten Weltkrieges lernte er seine spätere Ehefrau Babette kennen. Aus der gemeinsamen Ehe entstammen eine Tochter und ein Sohn. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges zog Harradine nach Caslano bei Lugano (Schweiz). Im Laufe seines Lebens entwarf und baute er Hunderte Golfanlagen.

Quellen

Weiterführend

Für Informationen zu Donald Harradine, die über den Bezug zum Ennstal hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema