Matthias Lemmerer

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
"First engine run" 1:20 min. Video

Matthias Lemmerer ist ein Ennstaler Pilot.

Leben

Matthias Lemmerer stammt aus Irdning und hat ein Aufklärungsflugzeug des Typs "Auster" aus dem Zweiten Weltkrieg flugfähig restauriert.

Die "Auster"

2019 jährte sich der sogenannte D-Day des Zweiten Weltkriegs zum 75. Male. Am 6. Juni 1944 landeten die alliierten Kräfte an den Stränden der Normandie in Frankreich, um Europa vom Nazi-Regime zu befreien. Mit dem 6. Juni, dem sogenannten Entscheidungstag (Decision-Day) begann die Aktion. Damals setzte die britische Royal Air Force Maschinen des Typs Auster als Aufklärungsflugzeuge ein.

Matthias Lemmerer ist im Besitz einer solchen Auster, die er restaurierte und flugfähig machte. Nun fliegt er sie mit der Kennung OE-AAT und hat sie in Niederöblarn am Alpenflugplatz stationiert. Es ist das älteste Flugzeug Österreichs, das eine Zulassung hat und offiziell fliegen darf.

OE-AAT 1944 RAF Auster V
taxiing for maiden flight,
am Start zum Jungfernflug 24 sek. Video

Die Geschichte des Flugzeugs in Österreich begann mit dem Kauf vom bekannten Unternehmer Julius Meinl von den Engländern nach der Besatzungszeit in Wien. Dann bekamen Matthias Lemmerer und sein Vater über viele Umwege dieses Flugzeug. Beiden war schnell klar, dass diese Maschine wieder fliegen soll. Es begann eine mühevolle Kleinarbeit zur originalgetreuen Restaurierung. Sogar für die Ursprungsfarben – British Dark Earth und Dark Green – konnten die beiden eine Spezialfirma finden, die nach Originalrezeptur die Farben mischte. Nach sechs Jahren und 4 500 Arbeitsstunden - bei der Generalüberholung wurden sogar sämtliche Teile gegen neue ausgetauscht und wie es damals üblich war mit Baumwolle bespannt - konnte das Flugzeug wieder in die Luft abheben.

Eine Teilnahme von Lemmerer mit seiner "Auster" bei der Air Power in Zeltweg kam nicht in Frage. Denn die Auster wurde gebaut, um leise und unauffällig zu sein. Das ist genau das Gegenteil von dem, was die Leute heute bei Airshows erwarten. Da muss es krachen, rauchen und knallen. meint Lemmerer. Aber er eine eigene Idee zur Realisierung eines Flugtraumes: Ein Classic-Treffen mit Oldtimer-Flugzeugen in der Region - eine Ennstal-Classic der Lüfte – Außenlandungen inklusive.

Quelle