Lazi Seibetesder

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lazi Seibetesder (* 8. Jänner 1937 in Budapest, Ungarn) ist Drogist, kreativer Unternehmer, begeisterter Musiker, Fotograf und früher Motorsport-Enthusiast, der in Gröbming lebt.

Leben

Trotz urösterreichischem Namen und rot-weiß-roter Staatsbürgerschaft wurde Lazi Seibetseder am 8. Jänner 1937 in Budapest geboren. Weil Ungarn die Ausländerbewilligungen einschränkte, kehrte die Familie 1944 nach Österreich zurück und fand im Untertal erste Bleibe. Sein Vaters war ein Leben lang beim Uhrmacher Werner in Gröbming. Als 1949 der TUS Gröbming gegründet wurde, ist der Senior ein Gründungsmitglied.

Der Junior war schon von Kindheit an begeisterter Musiker, einer der ersten Schüler der damals neuen Musikschule. Gerne wäre er Lehrer geworden und hätte Musik studiert, doch entschieden die Eltern für eine Drogistenlehre in Gröbming. Lazi Seibetseder war bei den ersten Präsenzdienern, die einberufen wurden – er konnte aber die Drogistenakademie abschließen und vertrieb sich die Freizeit mit Musik und Sport.

Legendär die sechs Jahre als Musiker in der „Teddy Band“.

1966 gründete er den eigenen Betrieb und engagierte sich von da an auch für die Allgemeinheit, als Musiker und Organisator. Der Speedwayclub entstand und die Trabrennbahn lockte Sommer und Winter (bei Eisrennen) Zuschauermassen an. Die Gründung der Mädchengarde geht genauso auf sein Konto wie die Stoderplatzlfeste.

Schon 1985 hatte er den Sportschützenverein gegründet. Nach 31 Dienstjahren hat der ungezählte Schützen-Bewerbe nach Gröbming gebracht, drunter auch zwei Staatsmeisterschaften. Die Schützenhalle entstand auf seine Initiative.

Seit 2008 mit Gattin Lore nach 42 Arbeitsjahren im Ruhestand, sitzt er mitunter gerne an seiner Orgel, sichtet ungezählte fotografische Erinnerungen, kann am Lebensabend wohl dosiert abwiegen, dass er ein Stück Gröbming fotografisch dokumentiert hat.

Auszeichnungen von Land, Gemeinde, Union und Landes-Schützenbund sind kleine Anerkennungen für ein umfangreiches Lebenswerk, in dem Gröbmings Bürgermeister Alois Guggi der erste Drogistenlehrling war. Gröbming ist Lazi Seibetseder in seiner Kinderzeit Heimat geworden. Er hat es mit zahlreichen Initiativen gedankt.

Quelle