Jungpleistozäne Bildungen im Ausseerland

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter "Jungpleistozäne Bildungen im Ausseerland" werden geologische Bildungen der vorerst letzten Kaltzeit, dem Würm, im Ausseerland abgehandelt.

Geologie und Klima im Würm

Der Höhepunkt der Würm-Kaltzeit war vor ca. 20 000 Jahren. Danach wurde das Klima wieder milder, die Temperaturen stiegen rasch an und die Gletscher schmolzen ab. So verlor auch der Traungletscher sukzessive an Masse und die Täler wurden eisfrei. Die ausgeaperte Landschaft war zunächst sehr karg und es gab kaum Vegetation.

Durch das Abschmelzen der Gletscher verloren die durch Glazialerosion zum Teil stark übersteilten Berggipfel- und -flanken ihre Stabilität und es kam zu Massenbewegungen.

Vor etwa 16 000 Jahren war das Klima kurzzeitig noch Mal etwas kühler und die Gletscher von den östlichen Ausläufern des Dachsteinplateaus und des Toten Gebirges stießen abermals in die Becken des Altausseer Sees und Grundlsees vor.

Anhand von Pollenfunden in den mineralischen Ablagerungen am Grund der Seen wurde das Klima rekonstruiert. Dabei wurde festgestellt, dass der konkrete Temperaturanstieg vor ca. 15 500 Jahren stattfand. Die Pflanzen eroberten sich ihre Lebensräume wieder zurück und in staunassen Bereichen begannen sich Moore, wie zum Beispiel der Kainisch Ödensee Moorkomplex, zu entwickeln. Im Zeitraum vor etwa 13 100 bis 11 600 Jahren folgte erneut eine kälteren Phase des Klimas. Mit ihrem Ende war dann auch das Ende des Würm-Glazials erreicht.

Quelle

  • Haid, G. & Haid, H. (Hrsg. 2010). Via Alpina – Totes Gebirge. Natur und Kultur im Ausseerland. OeAV-Reihe Naturkundliche Führer Bundesländer, 17, Bad Aussee und Innsbruck
  • Lobitzer, H. (2011). Geologische Spaziergänge. Ausseerland – Salzkammergut. Wien: Geologische Bundesanstalt
  • Mandl, G. W., Van Husen, D. & Lobitzer, H. (2011). Geologische Karte der Republik Österreich 1:50.000, Erläuterungen zu Blatt 96 Bad Ischl. Wien: Geol. B.-A.
  • Weidinger, J. T., Lobitzer, H. & Spitzbart, I. (Hrsg., 2003). Beiträge zur Geologie des Salzkammergutes. Gmundner Geo-Studie, 2, Gmunden
  • Van Husen, D. (1977). Zur Fazies und Stratigraphie der jungpleistozänen Ablagerungen im Trauntal. JB. Geol. B.-A., 120, 1-130, Wien