Hartwig Löger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2017 Angelobung Hartwig Löger
Hartwig Löger (* 15. Juli 1965 in Selzthal) ist ein Manager und Politiker (parteilos, für ÖVP).

Leben

Hartwig Löger wuchs in Selzthal in der Steiermark auf und maturierte 1983 am Stiftsgymnasium Admont.

Ursprünglich wollte er Pilot werden. Biim Bundesheer begann er eine Offiziersanwärterausbildung und machte die Pilotenaufnahmeprüfung. Er scheiterte aber an einer Knieverletzung und kam durch Zufall in die Versicherungsbranche. 1987/88 besuchte er einen Universitätslehrgang für Versicherungswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und von 1999 bis 2001 absolvierte er einen Internationalen Managementlehrgang (IMEA) an der Universität St. Gallen in der Schweiz.

Von 2014 bis Februar 2018 war Löger als Nachfolger von swiki:Peter Haubner[1] Präsident der Österreichischen Sportunion, im Februar 2018 folgte ihm Michaela Steinacker in dieser Funktion nach.

Löger war von 2011 bis 2017 Vorstandsvorsitzender der UNIQA Österreich (ab 2013 UNIQA Österreich Versicherungen AG).

Löger ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Wien.

Politische Karriere

Von 18. Dezember 2017 bis 3. Juni 2019 war er Bundesminister für Finanzen. Von 22. Mai bis 28. Mai 2019 amtierte er kurzzeitig als Vizekanzler in der Bundesregierung Kurz. Am 28. Mai 2019 wurde er mit dem Vorsitz in der einstweiligen Bundesregierung und der Fortführung der Verwaltung des Bundeskanzleramtes betraut. Damit wurde Löger zum einstweiligen Bundeskanzler. Er übte dieses Amt bis zur Angelobung der Bundesregierung Bierlein am 3. Juni 2019 aus.

Quelle

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Hartwig Löger"

Einzelverweis

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki