Stiftsgymnasium Admont

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen im Stiftsgymnasium in Admont
Karte

Das Stiftsgymnasium Admont ist eine weiterführende Bildungsstätte mit Reifeprüfung des Benediktinerstiftes Admont in der ennstaler Marktgemeinde Admont.

Allgemeines

Für die Erhaltung der Schule wurde 2001 der Schulerhalterverein Benediktinerstift Admont gegründet. Dieses Stiftsgymnasium, welche bis zum Semesterjahr 1972/73 eine reine Knabenschule war, stellt neben seinen zahrleichen Zusatzbereichen (zum Beispiel Sport, Sprachreisen und Informatik) folgende drei Kernthemen zur Ausbildung bereit.

Gymnasium mit Schwerpunkt Sprachen

In dieser Bildungsstätte erhalten die Schüler aber der ersten Klasse Sprachunterunterricht in Englisch. Ab der dritten Klasse werden die Sprachen Latein oder Italienisch unterrichtet. Aber der fünften Klasse wird Französisch, Altgriechisch oder Latein gelehrt. Ab der sechsten Stufe kann noch eine zusätzliche Fremdsprache gewählt werden.

Realgymnasium mit Schwerpunkt Naturwissenschaft

Ab der dritten und vierten Klasse werden computerunterstützte Geometrie und naturwissenschaftliche Übungen gelehrt. Ab der Oberstufe wird dieser Schwerpunkt um die Sprachen Französisch oder Latein und um ein naturwissenschaftliches Labor und darstellende Geometrie erweitert.

Realgymnasium mit Schwerpunkt Musisch

In dieser Bildungsform erhalten die Schüler eine intensive musikalische Ausbildung in Praxis und Theorie.

Abt Engelbert Preis

Das Benediktinerstift Admont vergibt jährlich den Abt Engelbert Preis für Forschungen auf dem Gebiet der Stiftsgeschichte vergeben.

Geschichte

1640 wurde unter Abt Urban Weber eine Lateinschule und ein Konvikt[1] errichtet. Im Jahr 1644 wurde das Stiftsgymnasium gegründet. Bis zum Jahr 2004 wurde diese Bildungsstätte mehrmals erweitert und umgebaut. Im Zeitraum 1820 bis 1921 fungierte die Schule auch als Unterstufengymnasium für die Sängerknaben des Stiftes. Aufgrund des Nationalsozialismus im Zweiten Weltkrieg wurde das Stift Admont mit all seinen Funktionen aufgehoben. Nach der Rückkehr der Ordensgemeinschaft im Jahr 1945 ging auch das Gymnasium wieder in Betrieb. Seit dem Schulsemester 1972/73 sind auch Mädchen zugelassen.

Veranstaltungen

Am Montag, den 7. November 2016 fand die Präsentation des Leader-Projekts des EnnstalWikis Heimatkunde heimatkundig in einer Stunde vor den zweiten Klassen statt.

Adresse und Kontakt

Stiftsgymnasium Admont
Kirchplatz 1
8911 Admont
Telefon: 0 36 13 - 23 12 - 1 51
Telefon: 0 36 13 - 23 12 - 1 52
E-Mail: sekretariat@gym-admont.at

Quellen

Fußnoten

  1. Vergleichbar mit einem Studieninternat.


Ein Beitrag im Rahmen des Leader-Projekts "Heimatkunde - heimatkundig"
Heimatkunde heimatkundig Leader Projekt Logoleiste.jpg