Wald und Mensch

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holzschlag am Nordhang der Hohen Trett in Lassing um 1920
Karte
Waldtomus, 1760, Titelseite Ausschnitt
Jahresringe eines Baumes
Krampusse

Wald und Mensch, eine Geschichte in 100 Positionen, war der Titel einer Ausstellung des Universalmuseums Joanneum auf Schloss Trautenfels, die vom 12. April bis 31. Oktober 2014, vom 28. März bis 31. Oktober 2015 sowie 2016 zu sehen war.

Allgemeines

Die geologische und geschichtliche Entwicklung des Waldes sowie dessen Nutzung durch die Menschen bildeten die zentralen Themen der Ausstellung.

Ausgehend von den erdgeschichtlichen Epochen entspann die Ausstellung ein dichtes Netz von Erzählungen rund um den Wald: Sie skizzierte dessen Funktionen und führte den Einfluss des Menschen vor Augen, sie gab eine Vorstellung von der Energie des Waldes und von dessen Nutzung durch den Menschen – und sie erzählte auch über den Mythos des natürlichen, wilden, unwandelbaren und den Horizont begrenzenden Waldes.

Spezifische Themen aus den Bereichen Kultur, Natur und Kunst vermittelten das Thema Wald im regionalen, nationalen und internationalen Kontext. Auf diese Weise wurden vergangene, gegenwärtige und zukünftige Zeithorizonte anhand von anschaulichen Beispielen erfahrbar gemacht.

Kooperation zweier Museen

Naheliegend, dass Trautenfels-Leiterin Maga Katharina Krenn ihre Fühler ins Untere Ennstal nach Großreifling ausstreckte und in Forstmuseum-Silvanum-Geschäftsführerin Magaa Veronika Frank eine kongeniale Kooperationspartnerin fand.

Eine ganze Reihe interessanter Leihgaben aus dem größten österreichischen Forstmuseum konnte im Rahmen der Trautenfelser Schau gezeigt werden. Gemeinsam suchten die beiden Museumfrauen bei relativ kühlen Temperaturen im Reiflinger Getreidespeicher mit ihren Helfern eine gute Auswahl für das Netzwerk „Wald“ aus dem großen Fundus des Großreiflinger Museums als Leihgaben für das Joanneum-Haus im Mittleren Ennstal. Modelle aus der forstgeschichtlichen Arbeitwelt, Triftstiefel, Messkluppen, Lohngeldtaschen, Brandhaken, ein Modell des Gasteiger Rechens, eine Kohlkrippe und nicht zuletzt das Salza-Floß des Museumskustos FOL Adolf Grabner helfen das einstige Bild des Waldes und seine Veränderungen nachzuzeichnen[1].

Fotowettbewerb 2014

Vom 13. Jänner bis zum 1. April 2014 veranstaltete das EnnstalWiki den EnnstalWiki-Fotowettbewerb Wald und Mensch. Die Ehrung der Preisträger des Fotowettbewerbes fand am 12. April 2014 um 11 Uhr im Schloss Trautenfels Universalmuseum Joanneum im Zuge der Eröffnung der Ausstellung statt. Die Preisträger-Bilder blieben bis zum 31. Oktober 2014 (Ende der Sonderausstellung) im Schloss Trautenfels, Universalmuseum Joanneum ausgestellt.

Kuratorin

Kuratorin der Ausstellung war Maga Katharina Krenn.

Bilder

  • Wald und Mensch – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quelle

Einzelnachweis

  1. Der Ennstaler, 7. Februar 2014


Ein Beitrag im Rahmen des Leader-Projekts "Heimatkunde - heimatkundig"
Heimatkunde heimatkundig Leader Projekt Logoleiste.jpg