Ursula Cimzar

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Ursula Cimzar ist Ehrenringträgerin der Stadt Rottenmann und war für das Goldende Herz 2015 nominiert, das vom Regionalmanagement Liezenausgeschrieben war.

Nominierung für das Goldene Herz

Bereits in ihrem Berufsleben engagierte sich Dr. Cimzar als Lehrerin und Direktorin der Hauptschule Rottenmann im Bereich der Jugend und des Sportes. So intensivierte sie u.a. die Zusammenarbeit der Schule mit dem Jugendforum und dem ortsansässigen Skiklub. Sie hatte auch jederzeit ein offenes Ohr für die Belange der Schüler und ihrer Kollegen.

Dr. Cimzar engagierte sich in der in Rottenmann bestehenden Integrationsplattform, deren Vorsitz sie schließlich 2010 übernommen hat. Sie war bei der Gründung Projektgruppe „Zusammenleben in Vielfalt Rottenmann" dabei. In dieser Funktion engagiert sie sich für ein gutes Miteinander in ihrem Heimatort. Zunächst noch in ihrer beruflichen Funktion als Direktorin, dann, nach ihrer Pensionierung noch weiterhin, und trägt so ehrenamtlich und unentgeltlich zum Gelingen von manchem Projekt bei. Hier seien die Mittätigkeit von Dr. Cimzar bei zwei Generationenwandertagen, bei der ersten Rottenmanner Vereinsmesse, bei zwei vielfältigen Kochkursen „Wir kochen international" und bei einem Projekt mit der Stadtbücherei („Bücherei lebt Sprache – Anschaffung von mehrsprachigen Büchern) zu erwähnen.

Dr. Cimzar ist auch im Zuge eines seitens der Projektgruppe initiierten Projektes als Lesepatin in der Volksschule Rottenmann tätig und hilft damit leseschwachen Schülern ihre Fähigkeiten zu verbessern. Ihren beruflichen Hintergrund nicht ganz aus den Augen verloren, unterrichtet Uschi an der Volkshochschule Liezen „Deutsch" für Menschen mit Migrationshintergrund. Auch das seitens der in Rottenmann lebenden Flüchtlinge gemeinsam mit der Projektgruppe „Zusammenleben in Vielfalt Rottenmann" gestaltete „Ich-du-wir-Fest" hat Dr. Cimzar tatkräftig unterstützt. Gleichermaßen ist Uschi darum bemüht, in regelmäßigen Deutsch-Trainingseinheiten mit den Flüchtlingen deren Deutsch-Kenntnisse zu verbessern.

Dr. Cimzar Hilfsbereitschaft und Engagement steckt an und motiviert Amt, Politik und Bürger für die Ehrenamtlichkeit und anderer Projekte.

Quelle