Rössingbach

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rössingbach
Rössingbach 1827 13-07-21.jpg
Basisdaten
Länge: 3,5 km
Quelle: Ramsaubach
Quellhöhe: 930 m ü. A.
Mündung: Weißenbach
Mündungshöhe: ca. 780 m ü. A.
Höhenunterschied: 150 m
Gewässernummer:

Der Rössingbach ist ein geschiebeführender Wildbach an den südlichen Ausläufern des Dachsteingebirges.

Verlauf

Im Oberlauf in Ramsau am Dachstein bis zur Lodenwalke Steiner heißt er Ramsaubach und ab der Lodenwalke Steiner im Mittellauf dann Rössingbach. Hier verlässt er das Gemeindegebiet von Ramsau und erreicht das Marktgemeindegebiet von Haus im Ennstal. Nach steilem Oberlauf durchfließt er das Ramsauer Hochtal. Bachabwärts durchtritt er eine Schluchtstrecke und anschließend ein Mulden- und Sohlental. Dort ändert der Wildbach wieder seinen Namen in Weißenbach, der den vorgelagerten Schwemmkegel mit der Ortschaft Weißenbach bei Haus durchschneidet. Nach einer Gesamtlänge von 13,7 km mündet der Wildbach schließlich in die Enns.

Geologisches Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet besteht überwiegend aus Trias Kalk und Dolomit, aber auch Ennstaler Phylit, swiki:Werfener Schichten[1], diluvialen[2] und alluvialen[3] Ablagerungen. Größe des Einzugsgebietes: 42,7 km².

Hinweis

Die digitale Gewässerkartei Liezen kennt keinen Rössingbach. Offenbar wird dessen Verlauf dem Weißenbach zugeordnet. Hingegen der "atlasmobile" der Steiermark hat ihn eingezeichnet.

Bilder

  • Rössingbach – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Weblink

Quellen

Fußnoten

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki
  2. eiszeitlich
  3. durch Ströme angeschwemmt, abgelagert