Ottokar I.

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ottokar I. von Traungau († 1064[1]) aus dem Geschlecht der Traungauer war steirischer Markgraf und mit Wilipirg von Eppenstein verheiratet.

Leben

Das Gebiet des Ennstals gehörte im ausgehenden ersten Jahrtausend nach Christus zur sog. Karantanischen Mark (Herrschaftsgebiet der „Alpenslawen“). Diese war im 8. Jahrhundert dem „Herzogtum der Baiern“ unterstellt (zwischendurch auch unter karolingischen Oberhoheit) und wurde erst 976 von Bayern getrennt. Damit wurde Ottokar I., der bereits Graf von Steyr war, von 1055 bis zu seinem Tod 1064 auch Markgraf dieser Karantanischen Mark.

Ottokar hatte seinen Sitz in der Burg Steyr (Styre) an der Einmündung der Steyr in die Enns. So entstand die Steiermark, das ist das Gebiet der Markgrafen von Steyr.

Das von ihm gegründete Chorherrenstift in Garsten an der Enns (im heutigen Oberösterreich) wandelte sein Sohn Ottokar II. 1111 in ein Benediktinerkloster.

Quellen

Einzelnachweise

  1. andere Quellen de.wikipedia.org schreiben † 29. März 1075(?) in Rom
Zeitfolge