Kaiblingalm

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung
Dieser Artikel behandelt die Almfläche Kaiblingalm. Die Schutzhütte wird im Artikel Naturfreundehaus Kaibling Alm behandelt

Die Kaiblingalm ist eine Hochalm südlich des Hauser Kaiblings in den Schladminger Tauern.

Lage

Sie befindet sich zwischen dem Gipfel des Hauser Kaiblings und des Höchsteins auf einer durchschnittlichen Höhe von 1 800 m ü. A. Rund um das Naturfreundehaus Kaibling Alm soll 2011 ein neues Skigebiet entstehen bzw. das vorhandene erweitert werden.

Erschließung

Im Sommer 2011 wurde nach der Bauverhandlung mit der Erschließung dieses Naturjuwels Kaiblingalm für den Winterfremdenverkehr begonnen. Es entstand eine neue Schneeanlage, mit deren Hilfe 100 Prozent des Wintersportgebiets beschneit werden können. Es wurde ein 400 000 Kubikmeter fassender Speicherteich samt Leitungssystem und Pumpenstation errichtet. Weiters wurden Pistenverbreiterungen von fünf Hektar Ausmaß vorgenommen. Obwohl nahezu die gesamte Technik unter die Erde kam, blieb die neue Sechser-Sesselbahn sehr wohl sichtbar. Diese mit Wetterschutzhauben, Ledersitzen und Sitzheizung ausgestattete Alm-6er-Bahn nahm Anfang Dezember 2011 ihren Betrieb aufnehmen und befördert bis zu 2 400 Personen pro Stunde. Insgesamt wurden zehn Millionen Euro in die Erschließung des Naturjuwels Kaiblingalm investiert.

Quelle