Herzmann-Kupferplatte

die Herzmann-Kupferplatte

Die Herzmann-Kupferplatte ist eine steile bei Nässe oder Vereisung gefährliche Platte beim Totenköpfl am Weg zum Admonter Reichenstein.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Anstieg von der Mödlinger Hütte auf einem Steig zum Herzmann-Kupfer-Kreuz, von hier schwierig über Plattenschüsse der Herzmann-Kupferplatte in den Bereich der Südschlucht unterhalb der Reichensteinscharte.

Geschichte

Am 29. Juni 1885 verunglückten hier die Bergsteiger Josef Herzmann und A. Kupfer aus Wien. Es war dies der erste Bergsteigerunfall im Gesäuse. Daran erinnert der Gedenkstein Herzmann-Kupfer.

Bildergalerie

Quellen