Hans Huber

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Huber, bekannt nur unter dem Namen Danzn Hansl (* 1930), feierte im November 2015 seinen 85. Geburtstag.

Der Danzn Hansl

Mit dem „Danzn Hansl“ feierte im November 2015 ein Ennstaler Original, von denen es nicht mehr viele gibt, seinen 85. Geburtstag. Unter seinem „bürgerlichen Namen“ Hans Huber kann den Jubilar jedoch kaum jemand zuordnen.

Mit sieben Geschwistern wuchs der Jubilar beim vlg. Danz in der Marktgemeinde Haus auf, erlernte nach seiner Schulzeit das Tischlerhandwerk und war dann 35 Jahre bei der Zimmerei und Holzbau Letmaier in Gröbming als Bautischler tätig. Das wäre ja noch nichts Außergewöhnliches, wenn es da nicht die vielen außerberuflichen Tätigkeiten und Initiativen des Danzn Hansl gegeben hätte. Ob Feuerwehrmann oder Jäger, Parkplatzwächter oder Nostalgieskifahrer, Brautführer oder Gstanzlsänger, Sternsingerbegleiter oder vielseitiger Helfer in Kirchenangelegenheiten, Unterhalter oder Organisator von Faschingsveranstaltungen – in allen Sparten stellte er seinen Mann.

Und noch heute ist der Hansl umtriebig, lebt wie eh und je seinen Arbeitstag, repariert Kasterln und Blumentröge und ist heute Herr über mehr als 30 Mühlräder in Gradenbach. Dort hat er in der Nähe der Kneippanlage an kleinen Bachläufen seine von ihm in liebevoller Arbeit gefertigten Mühlräder aufgestellt, die bei Jung und Alt ein schon längst beliebtes Ausflugsziel geworden sind. Über die kalte Jahreszeit werden die Räder dann abgebaut, überwintern unter Dach, werden repariert und im Frühjahr wieder aufgebaut. So ist der Hansl wieder zu kleineren Tischlerarbeiten zurückgekehrt und seinem Handwerk ein Leben lang treu geblieben.

Zu seinem hohen Geburtstag gratulierten die Marktgemeinde Haus im Ennstal, die Freiwillige Feuerwehr Ruperting, die Jägerschaft, der Alpenverein und viele Freunde und Bekannte. Hohen Stellenwert nahm bei ihm stets seine Familie und seine große Verwandtschaft ein, die ihren Hansl auch gebührend feierten.

Quelle