Gradenbach

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gradenbach
Gradenbach 2166 2008-05-29.jpg
Basisdaten
Länge: 6,1 km
Quelle: unterhalb des Ahornsees
Quellhöhe: 1 620 m ü. A.
Mündung: bei Weißenbach in die Enns
Mündungshöhe: 698 m ü. A.
Höhenunterschied: 922 m

Der Gradenbach ist ein geschiebeführender Wildbach und mündet in Weißenbach, Marktgemeinde Haus im Ennstal, bei Flusskilometer 203,1 linksufrig in die Enns[1].

Verlauf

Der Gradenbach entspringt im Kemetgebirge unterhalb des Ahornsees auf 1 620 m ü. A.. Er passiert zunächst ein Kerbtal und eine anschließende Felsstufe. Danach durchfließt er ein glazial geprägtes Muldental, durchtritt ein Kerbtal und fließt über den vorgelagerten Schwemmkegel zur Enns. Er mündet nach einer Gesamtlänge von 6,1 Kilometern in die Enns.

Nebenflüsse

Von Westen mündet der Feisterbach in den Gradenbach.

Geologisches Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet des Gradenbaches besteht überwiegend aus Triaskalk und Triasdolomit, aber auch Werfener Schichten und Ennstaler Phyllit. Größe des Einzugsgebietes: 27,5 km².

Bilder

  • Gradenbach – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quelle(n)

  • Jungwirth Mathias, Muhar S., Zauner G., Kleeberger J., Kucher T., Haidvogl G., Schwarz M.: Die Steirische Enns. Fischfauna und Gewässermorphologie, Universität für Bodenkultur, Abteilung für Hydrobiologie, Fischereiwirtschaft und Aquakultur, Institut für Wasservorsorge, Gewässerökologie und Abfallwirtschaft, Wien, 1996, ISBN 3-9500562-0-3

Einzelnachweis

  1. Kilometerangabe bezieht sich ab Mündung in die Donau flussaufwärts