Franz Fina

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. jur. Franz Fina war von 1929 bis 1932 Bezirkshauptmann von Liezen.

Leben

Im Mai 1913 heiratet der damals k.k. Statthalterei-Konzeptspraktikant Dr. Fina in der Grazer Stadtpfarre "Herz Jesu" Josefa Schrödl, Steinmetzmeistertochter.[1]

Im April 1914 wurde Dr. Fina zum Statthalterei-Konzipisten in Pettau (Ptuj, heute Slowenien) ernannt.[2] Anfang Juli 1915 wurde er zur Bezirkshauptmannschaft Murau einberufen.[3]

Quellen

  1. Quelle anno, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 11. Juni 1913, Seite 10
  2. Quelle anno, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 22. April 1914, Seite 2
  3. Quelle anno, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 9. Juli 1915, Seite 2


Zeitfolge