Medardus Schweiger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plakat für Vortrag über die Besteigung 2019 des Khan Tengri (7 010 m ü. A.) in Kirgisistan von Anton Pilz, Medardus Schweiger und Thomas Trinker.
Die Nordseite des Khan Tengri über dem nördlichen Inyltschek-Gletscher im Tian Shan.

Medardus Schweiger (* 1992) aus Rohrmoos-Untertal ist ein Alpinist.

Bergfahrten

Bereits 2013 stand Medardus Schweiger kurz vor dem Gipfel des „Ama Dablam“ im Himalaya in Nepal, musste aber umdrehen, weil das Fixseil ausgegangen war. 2017 hatte es funktioniert. Gemeinsam mit seinem guten Freund aus Rohrmoos Toni Pilz und dem Kärntner Marco Hauer (24/2017) bestieg er 2017 als Erster das „Matterhorn Nepals“, wie der Berg aufgrund seiner charakteristischen Form genannt wird.

Im Sommer 2019 bestieg Schweiger zusammen mit Toni Pilz und Thomas Trinker den 7 010 m ü. A. hohen Khan Tengri, den nördlichsten 7 000er in Kirgisistan. Am Gipfel des Khan Tengri treffen die Grenzen Kasachstans, dessen höchster Gipfel er ist, Kirgisistans und Chinas aufeinander.

Veranstaltung

Am 30. November 2019 fand im Klang-Film-Theater Schladming ein Vortrag der drei Alpinisten statt.

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Khan Tengri"