Kriegerdenkmal Irdning

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kriegerdenkmal in Irdning

Das Kriegerdenkmal Irdning ist eine denkmalgeschützte dreiteilige Gedenkwand in der Marktgemeinde Irdning zur Erinnerung an die gefallenen und vermissten Soldaten des Ersten Weltkrieges und Zweiten Weltkrieges.

Allgemeines

Das Kriegerdenkmal in Irdning befindet sich an der südlichen Außenseite der Katholischen Pfarrkirche hl. Petrus und Paulus. Am 9. Oktober 1921 wurde vom Verein gedienter Soldaten das Kriegerdenkmal zum Gedenken an die 105 gefallenen und vermissten Soldaten des Ersten Weltrkieges eingeweiht. Am 14. Mai 1951 wurden die beiden Gedenktafeln der Opfer im Zweiten Weltkrieg enthüllt. Nach einer Umgestaltung im Jahr 1971 wurde das Denkmal erneut eingeweiht.

Quelle