Klaus Kröll

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Kröll bei den Österreichischen Meisterschaften 2008 in Haus im Ennstal
Klaus Kröll auf dem Weg zum Gesamtsieg im Abfahrts-Weltcup 2011/2012 - Planai, 14. März 2012
Klaus Kröll als Teilnehmer der Ennstal-Classic 2011

Klaus Kröll (* 24. April 1980 in Öblarn) ist ein Skirennläufer, der sich auf die Disziplinen Abfahrt und Super-G spezialisiert hat. Er gewann bisher sechs Weltcuprennen.

Karriere

Die ersten großen internationalen Erfolge erzielte Klaus Kröll bei den Juniorenweltmeisterschaften 1999 und 2000. 1999 in Pra Loup, Frankreich, wurde er Juniorenweltmeister in der Abfahrt. Ein Jahr später gewann er in Quebec, Kanada, die Silbermedaille in der Abfahrt und die Goldmedaille im Super-G. Seit dem Jahr 2000 startet Klaus Kröll im Skiweltcup, seit 2001 ist er Miglied des A-Kaders im Österreichischen Skiverband. Bisher konnte er sechs Weltcuprennen gewinnen. Im Jahre 2017 beendete Klaus Kröll seine aktive Karriere.

Weltcup-Siege

  • 2009 - Super-G in Kitzbühel, Österreich
  • 2009 - Abfahrt in Kvitfjell, Norwegen
  • 2011 - Abfahrt in Wengen, Schweiz
  • 2012 - Abfahrt in Chamonix, Frankreich
  • 2012 - Super-G in Kvitfjell, Norwegen
  • 2012 - Abfahrt in Kvitfjell, Norwegen

Im Winter 2011/2012 konnte sich Kröll in Schladming-Rohrmoos-Untertal beim Herren Weltcup Finale vom 14. bis 18. März am 14. März erstmals die Kristallkugel im Abfahrts-Weltcup sichern. Er gewann diesen vor den beiden Schweizern Beat Feuz und Didier Cuche.

Olympische Spiele

  • Turin, Italien, 2006: 22. Abfahrt
  • Vancouver, Kanada, 2010: 9. Abfahrt
  • Sotschi, Russland, 2014: 22. Abfahrt

Weltmeisterschaften

  • Val-d'Isère, Frankreich, 2009: 9. Abfahrt, 10. Super-G
  • Garmisch-Partenkirchen, Deutschland, 2011: 11. Abfahrt
  • Schladming 2013: 4. Abfahrt

Juniorenweltmeisterschaften

  • Pra-Loup, Frankreich, 1999: 1. Abfahrt
  • Québec, Kanada, 2000: 1. Super-G, 2. Abfahrt

Weltcup

  • Saison 2008/09: 2. Abfahrtsweltcup
  • Saison 2010/11: 3. Abfahrtsweltcup
  • Saison 2011/12: 1. Abfahrtsweltcup, 5. Super-G-Weltcup, 7. Gesamtweltcup
  • Saison 2012/13: 2. Abfahrtsweltcup,

Weltcupergebnisse

Alle Platzierungen in den Punkterängen: Stand: 24. Jänner 2017

Datum Ort Bewerb Rang
8. Jänner 2000 Chamonix Abfahrt 30
8. Dezember 2001 Val d'Isere Abfahrt 7
14. Dezember 2001 Gröden Abfahrt 22
15. Dezember 2001 Gröden Abfahrt 17
29. Dezember 2001 Bormio Abfahrt 4
12. Jänner 2002 Wengen Abfahrt 17
18. Jänner 2002 Kitzbühel Super G 10
19. Jänner 2002 Kitzbühel Abfahrt 8
26. Jänner 2002 Garmisch-Partenkirchen Super G 21
27. Jänner 2002 Garmisch-Partenkirchen Super G 27
2. Februar 2002 St. Moritz Abfahrt 5
2. März 2002 Kvitfjell Abfahrt 26
3. März 2002 Kvitfjell Super G 28
6. März 2002 Altenmarkt-Zauchensee Abfahrt 18
30. November 2002 Lake Louise Abfahrt 12
7. Dezember 2002 Beaver Creek Abfahrt 12
14. Dezember 2002 Val d'Isere Abfahrt 2
20. Dezember 2002 Gröden Super G 25
21. Dezember 2002 Gröden Abfahrt 8
29. Dezember 2002 Bormio Abfahrt 8
11. Jänner 2003 Bormio Abfahrt 4
17. Jänner 2003 Wengen Abfahrt 10
25. Jänner 2003 Kitzbühel Abfahrt 11
23. Februar 2003 Garmisch-Partenkirchen Super G 29
12. März 2003 Lillehammer Abfahrt 9
29. November 2003 Lake Louise Abfahrt 28
5. Dezember 2003 Beaver Creek Abfahrt 9
6. Dezember 2003 Beaver Creek Abfahrt 5
20. Dezember 2003 Gröden Abfahrt 7
10. Jänner 2004 Chamonix Abfahrt 17
22. Jänner 2004 Kitzbühel Abfahrt 20
24. Jänner 2004 Kitzbühel Abfahrt 19
30. Jänner 2004 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 17
31. Jänner 2004 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 10
14. Februar 2004 St. Anton Abfahrt 4
6. März 2004 Kvitfjell Abfahrt 11
10. März 2004 Sestriere Abfahrt 10
27. November 2004 Lake Louise Abfahrt 19
3. Dezember 2004 Beaver Creek Abfahrt 24
11. Dezember 2004 Val d'Isere Abfahrt 21
29. Dezember 2004 Bormio Abfahrt 4
8. Jänner 2005 Chamonix Abfahrt 21
15. Jänner 2005 Wengen Abfahrt 10
19. Februar 2005 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 26
5. März 2005 Kvitfjell Abfahrt 22
10. März 2005 Lenzerheide Abfahrt 10
26. November 2005 Lake Louise Abfahrt 8
10. Dezember 2005 Val d'Isere Abfahrt 5
17. Dezember 2005 Gröden Abfahrt 22
29. Dezember 2005 Bormio Abfahrt 10
14. Jänner 2006 Wengen Abfahrt 19
20. Jänner 2006 Kitzbühel Super G 5
21. Jänner 2006 Kitzbühel Abfahrt 19
28. Jänner 2006 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 2
29. Jänner 2006 Garmisch-Partenkirchen Super G 12
12. Februar 2006 Olympia - Sestriere Abfahrt 22
25. November 2006 Lake Louise Abfahrt 7
1. Dezember 2006 Beaver Creek Abfahrt 17
16. Dezember 2006 Gröden Abfahrt 22
28. Dezember 2006 Bormio Abfahrt 18
29. Dezember 2006 Bormio Abfahrt 16
13. Jänner 2007 Wengen Abfahrt 6
23. Februar 2007 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 9
24. Februar 2007 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 29
24. November 2007 Lake Louise Abfahrt 30
15. Dezember 2007 Gröden Abfahrt 9
29. Dezember 2007 Bormio Abfahrt 7
13. Jänner 2008 Wengen Abfahrt 16
19. Jänner 2008 Kitzbühel Abfahrt 16
26. Jänner 2008 Chamonix Abfahrt 10
29. Februar 2008 Kvitfjell Abfahrt 2
1. März 2008 Kvitfjell Abfahrt 4
29. November 2008 Lake Louise Abfahrt 5
30. November 2008 Lake Louise Super G 14
5. Dezember 2008 Beaver Creek Abfahrt 4
19. Dezember 2008 Gröden Super G 11
20. Dezember 2008 Gröden Abfahrt 6
28. Dezember 2008 Bormio Abfahrt 3
23. Jänner 2009 Kitzbühel Super G 1
24. Jänner 2009 Kitzbühel Abfahrt 3
4. Februar 2009 WM - Val d Isere Super G 10
7. Februar 2009 WM - Val d Isere Abfahrt 9
6. März 2009 Kvitfjell Abfahrt 13
7. März 2009 Kvitfjell Abfahrt 1
11. März 2009 Are Abfahrt 9
28. November 2009 Lake Louise Abfahrt 14
29. November 2009 Lake Louise Super G 18
5. Dezember 2009 Beaver Creek Abfahrt 15
12. Dezember 2009 Val d'Isere Super G 22
19. Dezember 2009 Gröden Abfahrt 26
29. Dezember 2009 Bormio Abfahrt 8
16. Jänner 2010 Wengen Abfahrt 9
22. Jänner 2010 Kitzbühel Super G 18
23. Jänner 2010 Kitzbühel Abfahrt 27
15. Februar 2010 Olympia - Whistler Creekside Abfahrt 9
6. März 2010 Kvitfjell Abfahrt 3
7. März 2010 Kvitfjell Super G 16
10. März 2010 Garmisch Partenkirchen Abfahrt 16
27. November 2010 Lake Louise Abfahrt 6
28. November 2010 Lake Louise Super G 11
4. Dezember 2010 Beaver Creek Super G 15
17. Dezember 2010 Gröden Super G 10
18. Dezember 2010 Gröden Abfahrt 4
15. Jänner 2011 Wengen Abfahrt 1
22. Jänner 2011 Kitzbühel Abfahrt 9
29. Jänner 2011 Chamonix Abfahrt 3
5. Februar 2011 Hinterstoder Super G 12
12. Februar 2011 WM - Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 11
11. März 2011 Kvitfjell Abfahrt 7
12. März 2011 Kvitfjell Abfahrt 2
13. März 2011 Kvitfjell Super G 2
16. März 2011 Lenzerheide Abfahrt 15
26. November 2011 Lake Louise Abfahrt 5
27. November 2011 Lake Louise Super G 5
2. Dezember 2011 Beaver Creek Abfahrt 3
3. Dezember 2011 Beaver Creek Super G 24
16. Dezember 2011 Gröden Super G 10
29. Dezember 2011 Bormio Abfahrt 3
14. Jänner 2012 Wengen Abfahrt 6
21. Jänner 2012 Kitzbühel Abfahrt 3
28. Jänner 2012 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 8
3. Februar 2012 Chamonix Abfahrt 1
4. Februar 2012 Chamonix Abfahrt 6
11. Februar 2012 Sochi Abfahrt 8
24. Februar 2012 Crans-Montana Super G 10
25. Februar 2012 Crans-Montana Super G 4
2. März 2012 Kvitfjell Super G 1
3. März 2012 Kvitfjell Abfahrt 1
4. März 2012 Kvitfjell Super G 4
14. März 2012 Schladming Abfahrt 7
24. November 2012 Lake Louise Abfahrt 3
25. November 2012 Lake Louise Super G 15
30. November 2012 Beaver Creek Abfahrt 9
1. Dezember 2012 Beaver Creek Super G 23
14. Dezember 2012 Gröden Super G 7
15. Dezember 2012 Gröden Abfahrt 29
29. Dezember 2012 Bormio Abfahrt 4
19. Jänner 2013 Wengen Abfahrt 2
25. Jänner 2013 Kitzbühel Super G 16
26. Jänner 2013 Kitzbühel Abfahrt 6
9. Februar 2013 WM - Schladming Abfahrt 4
23. Februar 2013 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 3
2. März 2013 Kvitfjell Abfahrt 3
3. März 2013 Kvitfjell Super G 9
30. November 2013 Lake Louise Abfahrt 2
6. Dezember 2013 Beaver Creek Abfahrt 25
7. Dezember 2013 Beaver Creek Super G 25
21. Dezember 2013 Gröden Abfahrt 20
29. Dezember 2013 Bormio Abfahrt 27
18. Jänner 2014 Wengen Abfahrt 17
25. Jänner 2014 Kitzbühel Abfahrt 17
26. Jänner 2014 Kitzbühel Super G 30
9. Februar 2014 Olympia - Sochi Abfahrt 22
28. Februar 2014 Kvitfjell Abfahrt 18
1. März 2014 Kvitfjell Abfahrt 14
2. März 2014 Kvitfjell Super G 21
12. März 2014 Lenzerheide Abfahrt 16
29. November 2014 Lake Louise Abfahrt 13
5. Dezember 2014 Beaver Creek Abfahrt 14
19. Dezember 2014 Gröden Abfahrt 19
28. Dezember 2014 Santa Caterina Abfahrt 27
24. Jänner 2015 Kitzbühel Abfahrt 27
21. Februar 2015 Saalbach Abfahrt 29
7. März 2015 Kvitfjell Abfahrt 11
18. März 2015 Meribel Abfahrt 13
28. November 2015 Lake Louise Abfahrt 14
4. Dezember 2015 Beaver Creek Abfahrt 28
18. Dezember 2015 Gröden Super G 28
19. Dezember 2015 Gröden Abfahrt 18
29. Dezember 2015 Santa Caterina Abfahrt 19
16. Jänner 2016 Wengen Abfahrt 3
22. Jänner 2016 Kitzbühel Super G 27
30. Jänner 2016 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 30
6. Februar 2016 Jongseon Abfahrt 24
2. Februar 2016 Charminix Super G 16
12. März 2016 Kvitfjell Abfahrt 15
13. März 2016 Kvitfjell Super G 29
16. März 2016 St. Moritz Abfahrt 20
3. Dezember 2016 Val d'Isere Abfahrt 29
17. Dezember 2016 Gröden Abfahrt 16
21. Jänner 2017 Kitzbühel Abfahrt 17
27. Jänner 2017 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 29
28. Jänner 2017 Garmisch-Partenkirchen Abfahrt 20
24. Februar 2017 Kvitfjell Abfahrt 20
25. Februar 2017 Kvitfjell (letztes Rennen) Abfahrt 35

</small>

Quellen

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Klaus Kröll"