FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming Abfahrt Damen

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming Abfahrt Damen fand am 10. Februar 2013 auf der Planai-WM-Abfahrtsstrecke der Damen statt.

Das Rennen

Die Wetterbedingungen sind heute nahezu optimal: kalt, sonnig, niederschlagsfrei. In Abwesenheit der verletzten Lindsey Vonn gilt Tina Maze als Topfavoritin. Die Slowenin will nach Super-G-Gold und Super-Kombi-Silber auch im dritten Rennen eine Medaille. Alexandra Meissnitzer geht für den ORF mit der Helmkamera über die Piste. Die junge Stefanie Moser steht geht ins Rennen, scheidet jedoch aus - sie hat im Mittelteil einen Ski verloren. Zwischenstand nach 30 Minuten: 1. Fanchini (ITA), 2. Fischbacher (AUT), 3. Brodnik (CAN) - Fischbacher hat im Ziel über eine Sekunde Rückstand auf Fanchini. Eine enttäuschende Fahrt der Salzburgerin.

Nach einer längeren Unterbrechung geht es weiter. Um 11:43 Uhr folgt der nächste Ausfall. Die Schweizerin Dominique Gisin ist gestürzt und ausgeschieden. Das Rennen ist wieder unterbrochen. Und am Start muss ausgerechnet Anna Fenninger warten. Nur Platz drei für Fenninger mit über 1,4 Sekunden Rückstand. Zwischenstand nach 50 Minuten: 1. Fanchini (ITA), 2. Fischbacher (AUT), 3. Fenninger (AUT) - Anna Fenninger in einem ersten Statement: "Es war extrem schwierig. Die Unterbrechungen, das Licht, der harte Untergrund. Außerdem hab ich einige Fehler gemacht."

Minuten später ist nur mehr Fischbacher unter den ersten drei, da Kamer (SUI) auf Platz 2 fährt. Und kurz darauf verdrängt Maria Höfl-Riesch (GER) mit Platz zwei auch Fischbacher vom Podest. Österreich schon wieder ohne Medaillen!

Nach der Fahrt der Amerikanerin Julia Mancuso - Platz vier - landet das ÖSV-Paket (Fischbacher, Görgl, Fenninger) somit auf den Plätzen 5 bis 7. Das Paket wird aber dann von Tiza Maze gesprengt - die große Favoritin ist geschlagen - nur Platz 6 für Tina Maze!

Um 12:21 Uhr verdreht die Französin Marion Rolland nochmals das Klassement. Nach allen Zwischenbestzeiten erreicht sie Platz 1 mit 16 Hundertstel Vorsprung auf Fanchini als Überraschung und letzte gestartete Topfahrerin das Ziel. Um 12:30 Uhr schaut es dann so aus: Elena Fanchini mit Startnummer 24 wird Neunte. Damit liegen Görgl und Fischbacher nur mehr auf den Plätzen 10 und 11. Andrea Fischbacher auf Platz 8 die beste ÖSV-Läuferin. Die Tirolerin Regina Sterz hat über zwei Sekunden Rückstand - Platz 16.

Das Ergebnis

Ergebnisliste des Damen-Abfahrtslaufs

Platz Name Land Zeit
1 Marion Rolland FRA 1:50.00 min.
2 Nadia Fanchini ITA 1:50.16 min.
3 Maria Höfl-Riesch GER 1:50.70 min.
4 Nadja Kamer SUI 1:50.74 min.
5 Julia Mancuso USA 1:50.85 min.
6 Stacey Cook USA 1:50.91 min.
7 Tina Maze SLO 1:51.21 min.
8 Andrea Fischbacher AUT 1:51.23 min.
9 Elena Fanchini ITA 1:51.45 min.
10 Elisabeth Görgl AUT 1:51.48 min.

Die weiteren Österreicherinnen: Anna Fenninger (11) und Regina Sterz (18), Stefanie Moser ist ausgeschieden.

Weblinks

Quellen