Die Völkertafel

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonderausstellung „Die Völkertafel“ im Kammerhofmuseum in Bad Aussee war ein Projekt, das mit Geldern aus dem Leader Programm[1] gefördert und von der Leader Region Ennstal-Ausseerland betreut wurde.

Das Projekt

Das Museum besitzt ein Exemplar der raren, um 1720 in der Obersteiermark entstandenen Steirischen Völkertafel („Kurze Beschreibung der in Europa Befintlichen Völker und Ihren Aigenschaften“). Ausgehend von den stereotypen, oft bösartigen Beschreibungen der europäischen Nationen sollte durch weitere, auch satirische Beispiele, auf literarisch-ethnografischem Hintergrund aufgezeigt werden, wie ohne realhistorische Kenntnis entstehende Vorstellungen zu echten Vorurteilen auswachsen können.

Unterschiedliche Vermittlungswege sollten die Besuchervielfalt – einheimische und urlaubende Erwachsene sowie Schüler der Mittel- und Oberstufe dazu anregen, Meinungen einer krittischen Analyse ihrer Entstehung zu unterziehen. Die Ausstellung stellte auch einen Beitrag zum qualitativ hochstehenden Kulturtourismus des Ausseerlandes dar. Der große Zuspruch veranlasste den Projektträger, das Ausseer Kammerhofmuseum, zur Verlängerung der Ausstellungsdauer um ein Jahr, wobei im zweiten Jahr die Vermittlungsaktivitäten forciert und unterschiedliche Vermittlungswege beschritten werden sollen.

Projektdaten

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft Ausseer Kammerhofmuseum, Bad Aussee
Mag.a Sieglinde Köberl
Projektdauer: April - November 2016
Gesamtkosten: 5.494,20 Euro (Kleinprojekt)
Förderung: 4.395,36 Euro (80 %)

Weblinks

Quelle

  • Presseaussendung Leader Region Ennstal-Ausseerland Ende Jänner 2017

Einzelnachweise

  1. siehe www.bmlfuw.gv.at