Blonbauer

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blonbauer
Blonbauer0010.jpg
Informationen
Besitzer: Fam.Langegger
Hofname: Blonbauer
Vulgoname:
Ort: Rohrmoos
seit: 1525
Karte

Der Blonbauer in Rohrmoos-Untertal, ist ein landwirtschaftlicher Betrieb, der auch die Urlaubsmöglichkeit Urlaub am Bauernhof anbietet.

Besitzer

  • 1542: Wolfgang Enntinger
  • 1552: Wolfgang Hauff
  • 1632: Peter Schneeperger
  • 1669 und 1696: Katharina und Ruprecht Fahlhauser
  • 1749: Ruprecht und Georg Stöcker
  • 1755: Philipp und Georg Stocker
  • 1788: Maria und Andreas Schupfer
  • 1788: Josef Schupfer
  • 1821: Anton Schupfer
  • 1865: Zacharias Schupfer
  • 1877: Josefa Schupfer, geb. Kraml
  • 1910: Maria und Karl Schrempf
  • 1918: Carl Schrempf
  • 1942: Rosalia und Franz Langegger
  • 1981: Hans Langegger

Geschichtliches

1527 hatte der Besitzer die Leibsteuer auch von seinen beiden Eltern, einem Bruder der Mutter und einer „Dingdirn“ zu entrichten. Er ist möglicherweise mit dem 1542 genannten Inhaber identisch, wobei er in dem einen Fall mit dem Familien- und im anderen mit dem (alten) Hausnamen bezeichnet wird.

1542 wird das Anwesen in der Gültschätzung mit 60 fl bewertet. In den Ställen waren damals folgende Tiere zu finden: ein Pferd, elf Kühe, vier Stiere, zwei größere und drei kleine Kälber, 22 Schafe, fünf Lämmer und drei Schweine. Nach den Angaben des Leibsteuer-Registers von 1632 gab es damals auf dem Gut "Undter Endting“ einen Knecht, eine Magd und einen „Herberger“. Das "Unter Enting Gueth“, das 1696 noch als einziges Anwesen mit den selben Abgaben wie das gleichnamige „obere“ und einem Schätzwert von 1.100 fl aufscheint, ist später geteilt worden. Eine Hälfte des Besitztums hat (bis zur Vereinigung mit dem heutigen Entingergut) ihren ursprünglichen Namen behalten, die andere wurde von da an als vulgo „Plannbauer“ bezeichnet. 1749 war das „Planbauer-Gueth“ liegt (Schattseithen ob Schlädtming) noch mit dem "Untern Entding Gueth" verbunden und je zur Hälfte im Besitz der beiden Inhaber (1755 ist jedes Anwesen für sich eingetragen).

Die Abgaben sind daher auch für beide Anwesen getrennt angegeben: sie waren jeweils genau halb so viel wie beim „Ober Endting Gueth“. Die Zehentvorschreibung war damals ebenfalls für beide Güter gleich: je zwei Viertel-Metzen Korn und Hafer. Im Alten Grundbuch ist zunächst (ebenso wie im Urbar von I 55 [?]) die Bezeichnung „Plannbauern-Guth ob Schladming“, später die Schreibweise Plonbauernguth zu finden. Beim Besitzerwechsel von 1788 wird der Schätzwert mit 600 fl angegeben.

Kontakt

Familie Langegger
Ennsweg 5
8971 Rohrmoos-Untertal

Hofbilder

Weblinks

Quellen