Bajuvarische Decken

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gliederung und Verbreitung der Deckensysteme der Nördlichen Kalkalpen

Die Bajuvarischen Decken - das Bajuvarikum - ist die Liegendeinheit der Nördlichen Kalkalpen und wird in Hoch- und Tiefbajuvarikum untergliedert.

Beschreibung

Im Zuge der alpidischen Orogenese kam das Bajuvarikum an nördlichster Position der Kalkalpen zu liegen und ist durch einen intensiven Faltenbau geprägt. In Vorarlberg ist der zu Tage tretende Streifen an bajuvarischen Gesteinseinheiten breit, nimmt gegen Mitte von Österreich durch abtauchen in die Tiefe ab und kommt gegen Osten hin wieder oberflächennäher (siehe Grafik). Folgedessen sind im oberen und mittleren Ennstal kaum Gesteine des Bajuvarikums aufgeschlossen. Erst in der Gegend östlich von Altenmarkt bei St. Gallen treten sie lokal zu Tage.

Quelle

  • Froitzheim, N. Vorlesungsskript Geologie der Alpen. Teil 1: Allgemeines und Ostalpin (online) www.steinmann.uni-bonn.de [27.04.2016 ]