Stiftsarchiv Admont

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Stiftsarchiv Admont befindet sich im Benediktinerstift Admont in der Marktgemeinde Admont. Es verwahrt eine Fülle an Quellenmaterial der letzten 950 Jahre, seit der Gründung des Klosters.

Allgemeines

Die Benutzung steht allen offen, die an Kirchen-, Kloster-, Landes-, Wirtschafts-, Forst-, Familien- und grundherrschaftlicher Forschung interessiert sind.

Bestände

Neben einem reichen Bestand an Urkunden und Urbaren verwahrt das Admonter Archiv die Personalakten der Mönche, deren Korrespondenzen und Nachlässe, die Archivalien der Äbte ebenso, wie auch den Schriftverkehr der einzelnen Verwaltungseinheiten des Stiftes, bis in die neueste Zeit. Daneben kann auf die umfangreichen Archivalien des Marktes Admont, aller stiftischen Pfarren, Propsteien und Herrschaften zurückgegriffen werden. Schließlich beherbergen die Magazine noch Quellen zu Forstwesen, Bergbau, zum ehemaligen Admonter Nonnenkloster, u.v.a.m.

Erwähnt seien außerdem die Sondersammlungen, allen voran die Münzsammlung, Briefmarken, ein umfangreicher Bestand an Fotos, Karten und Pläne.

Stiftsarchivare von Admont

Benutzung

Die Benutzung der Archiv- und Bibliotheksbestände ist nach Vereinbarung mit Stiftsarchivar und [[ |Stiftsbibliothekar P. Maximilian Schiefermüller O.S.B. zu folgenden Zeiten möglich:

Dienstag bis Donnerstag, 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:30 Uhr

Kontakt

Benediktinerstift Admont
MMag. P. Maximilian Schiefermüller O.S.B.
8911 Admont
Telefon: (0 36 13) 2312 602
E-Mail: archiv@stiftadmont.at

Weblinks