Seewigtal

Aus EnnstalWiki
(Weitergeleitet von Sewigtal)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der nördliche Teil des Seewigtals, aufgenommen vom Pleschnitzzinken aus.
aufgenommen von der Neualmscharte.
Das hintere Seewigtal

Das Seewigtal (auch Sewigtal geschrieben) ist ein südliches Seitental des Ennstals in der ehemaligen Gemeinde Gössenberg, heute Gemeinde Aich.

Allgemeines

Im nördlichen Eingangsbereich teilt sich das Tal in das rechte und linke Seewigtal, die sich nördlich des Steirischen Bodensees vereinen.

Das Tal steigt vom Ennstal von 694 m ü. A. auf rund 1 970 m ü. A. beim Pfannsee an, bevor es den Hauptkamm der Schladminger Tauern erreicht.

Gewässer

Im Tal befinden sich der Steirische Bodensee, der Hüttensee, der Obersee
der Filzsee, der Grubersee und der Pfannsee. Entwässert wird das Tal vom Seewigtalbach, der durch die Teufelsschlucht fließt.

Schutzhütten

Berggipfel

Östlich erheben sich der Pleschnitzzinken (2 112 m ü. A.) und der Schober (2 491 m ü. A.).

Weblink

Quellen

  • Ed. Hölzel-Straßenkarte 1:150 000
  • Austrian Map, Teil der Österreichischen Karte des Bundesamts für Eich- Vermessungswesen (BEV), im Internet unter maps.bev.gv.at abrufbar. Hinweis: Da BEV mit Anfang November 2022 sein Internet-Link-System umgestellt hat, stimmen aktuell keine EnnstalWiki-Weblinks auf AMap mehr, sofern nicht ausdrücklich beim Link auf eine bereits erfolgte Aktualisierung hingewiesen wird!