Schneegrube (Tauplitzalm)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schneegrube ist eine Doline auf 1 595 m ü. A. auf der Tauplitzalm beim Hirscheck im Toten Gebirge.

Lage

Die Schneegrube befindet sich in einer Dolinenreihe am Grunde der Klammel genannten Senke, ca. 200 m südöstlich des ÖAV-Linzerhauses.

Beschreibung

Die Schneegrube ist eine steilwandige Doline mit 6,5 m Tiefe, an deren Grund sich bis in den Hochsommer Firn hält. Der Abstieg ist von der Nordseite her möglich. Am Dolinengrund setzt ein nach Westen führender, sechs Meter langer, drei Meter breiter und bis drei Meter hoher Höhlenraum an, an dessen Sohle Schutt und Blöcke lagern.

Quellen

  • Allinger, W.; Mayer, Anton; Wirth, Josef: Höhlenforscherurlaub auf der Tauplitzalm. Höhlenkundl. Mitt., 24. Jg., H . 10, Wien 1968, S. 183
  • Auer, A.: Beiträge zur Geschichte der Höhlenforschung im steirischen Salzkammergut. Mitt. d. Sektion Ausseerland, 12. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1974, S. 49 - 55
  • Auer, A.: Die Eishöhlen im steirischen Salzkammergut. Mitt. d. Sektion Ausseerland,14. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1976, S. 15 - 19
  • Auer, A.: Die längsten und tiefsten Höhlen im Arbeitsgebiet der Sektion Ausseerland.
  • Mitt. d. Sektion Ausseerland, 14. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1976,S. 19 - 20
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Höhlenforscherurlaub auf der Tauplitzalpe. Höhlenkundl. Mitt. 26. Jg., H . 10, Wien 1970, S. 166 - 167
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungsarbeiten auf der Tauplitzalpe. Höhlenkundl. Mitt. 30. Jg., H . 10, Wien 1974, S. 192 - 193
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungswoche auf der Tauplitz. Höhlenkundl. Mitt. 32. Jg., H . 3, Wien 1976, S. 47 - 48
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungsarbeiten auf der Tauplitz. Höhlenkundl. Mitt. 33. Jg., H . 5, Wien 1977, S. 75 - 77
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungen auf der Tauplitzalm. Höhlenkundl. Mitt.34. Jg., H . 2, Wien 1978, S. 43 - 44