Schleierfall (Silberkarklamm)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schleierfall ist ein Wasserfall in der Silberkarklamm am Südabfall des Dachsteinmassivs und gehört zur Gemeinde Ramsau am Dachstein.

Geologie

Die Silberkarklamm durchörtert in ihrem Verlauf zahlreiche Lithologien der Nördlichen Kalkalpen. In den Eiszeiten des Quartärs erhielt sie ihre grobe Modellierung durch die schürfende Tätigkeit der Gletscher. Seither ändern Massenbewegungen wie etwa Felstürze oder Rutschungen, aber auch im Winter Lawinen, ständig das Landschaftsbild. Nur durch die sorgsame Betreuung des Klammweges wird eine Begehung für Besucher ermöglicht.

Beschreibung

Die Klamm hat zwei Wasserfälle: den Torbachfall und den Schleierfall. Beide sind Naturdenkmäler. Der Schleierfall befindet sich an der westlichen Uferseite des Silberkarbaches an einer Steilwand. Er ist ca. 70 m hoch und, je nach Wassermenge, bis zu 20 m breit.

Quelle

  • Fossel, C. & Kühnert, H.: Naturschutz-Handbuch IV. Naturkundliche Besonderheiten in steirischen Gemeinden, Graz: Leopold Stocker Verlag, 1994