Nothklamm

In der Nothklamm, eine historischen Ansichtskarte vor 1907.
Das Kreuz in der Nothklamm, eine historischen Ansichtskarte aus dem Jahr 1913.

Die Nothklamm ist eine Klamm und Naturdenkmal in Gams bei Hieflau.

Inhaltsverzeichnis

Geologie

Etwa 500 Meter südöstlich des Ortskerns, in der Nothklamm, kann man auf einem Geopfad tief in die geologischen Zeitzonen blicken und deren Leitfossilien bestaunen. Die Wanderung führt aufwärts und abwärts durch die Zeit, Millionen Jahre werden übersprungen. Die Kräfte des Wassers und der Gebirgsbildung lassen sich erahnen und begreifen.

Den Lebenswelten von Tieren und Pflanzen wird über Jahrmillionen bis heute nachgegangen (Broschüre Geo-Pfad Gams). Eindrucksvoll ist der Gang auf den Holzstegen durch die immer enger werdende Klamm, hoch oben zwischen den überhängenden Felswänden ein Streifen Licht, unter dem Steg rauschendes, klares Wasser des Gamsbaches, das sich kristallklar in den ausgewaschenen Felswannen sammelt.

Gewässer

Durch die Nothklamm fließt der Gamsbach.

Bilder

Quellen

Das Beiheft als PDF