Nationalpark Pavillon Gstatterboden

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nationalpark Pavillon Gstatterboden ist ein eigenwilliger Kontrapunkt im Ort Gstatterboden.

Allgemeines

Im ungewöhnlichen Kontrast zu den Holzhäusern in Gstatterboden steht der Pavillon. Viel Glas, in dem sich der blaue Himmel spiegelt, helles Holz mit grauem Sichtbeton und ein asymmetrisch geschwungenes Kupferdach mit grüner Patina. Die drei Farben des Nationalpark-Logos sind hier symbolisch vereint: Blau steht für die Enns mit ihren Au-Biotopen, grün der Waldgürtel und die eingeschlossenen Almen, grau die Felszone mit ihren alpinen Lebensräumen.

Im Pavillon ist die Geologie-Ausstellung „Eine Landschaft verstehen“ untergebracht. Der Besucher kann inter- aktiv viel über das Entstehen der Bergwelt, über die Kräfte, welche die Landschaft formten, erfahren oder virtuell über das Gesäuse fliegen. Auf der Dachveranda kann man in die wilden zerklüfteten Felsrippen der Planspitze blicken und diese Kräfte erahnen.

Quelle

Das Beiheft als PDF