Kurhaus Bad Aussee

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kurhaus Bad Aussee in Bad Aussee im Ausseerland wurde 1889 als Kaiser-Franz-Josef Badehaus eröffnet.

Geschichte

Am 8. Juni 1889 wurde das Kaiser-Franz-Josef Badehaus um 11 Uhr vor einer Schar Festgäste eröffnet. Darunter befanden sich Seine Exzellenz Geheimrat Dr. Anton Freiherr von Hye, Franz Sedelmayer und Bezirkshauptmann der Politischem Expositur Gröbming. Begrüßt wurden sie von Bürgermeister Theodor Hölzlsauer.

Errichtet wurde das Gebäude nach Plänen des Wiener Architekten Franz Kachler vom Bad Ausseer Baumeister Max Cordignano. Es enthielt eine Wandelbahn, einen Wartesaal im rechtsseitigen Flügel, neun Badekabinen für Herren und eine gleiche Anzahl für Damen im linksseitigen Flügel. Im hinteren Teil des Gebäudes waren acht separate Kabinen und ein gemeinsamer Raum für Inhalationen für Damen und Herren untergebracht. Für die Installationen warn die Wiener Firma Wilhelm Brückner zuständig gewesen.

Erster ärztlicher Leiter war Dr. Hannes Sittmoser, für die Administration war Carl Lang verantwortlich.

Quelle

  • anno], (Salzburger)Fremden-Zeitung, Ausgabe vom 11. Juni 1889, Seite 3