Goldeckloch

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Goldeckloch ist eine Karsterscheinung am Abhang des Goldecks im Hartelsgraben im Gesäuse.

Beschreibung

Beim Goldeckloch handelt es sich um eine periodisch aktive Karstwasserhöhle. Sie liegt beinahe im direkten Fall etwa 400 Höhenmeter unterhalb der Goldeck-Gipfelhöhle. Es wird vermutet, dass die Gipfelhöhle die ursprüngliche Karstentwässerung darstellte und sich im Laufe der Zeit durch Lösungsverwitterung der Karbonatgesteine die Sickerwässer immer tiefer liegende Wege in den Berg verschafften und nun durch das Goldeckloch zu Tage treten.

Quellen

  • Hasitschka, J.: Goldeck-Gipfelhöhle in: Da schau her, 5. Jg., 3/1984, 7-10, Verein "Arbeitskreis für Heimatpflege", 1984
  • Straka, E.: Höhlen im Goldeck (Gesäuse). in: Mitt. Landesverein f. Höhlenkunde i. d. Stmk., 10, 3, Graz, 1981