Gedenkstätte für Sternenkinder

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenkstätte für Sternenkinder
Gedenkstätte für Sternenkinder
Gedenkstätte für Sternenkinder

Die Gedenkstätte für Sternenkinder am Friedhof Irdning wurde am 17. Juni 2016 durch Pfarrer Herbert Prochazka und Lektor Wolfgang Carlsson wurde im Rahmen einer ökumenischen Feier gesegnet.

Sternenkinder

Als Sternenkinder werden im engeren und ursprünglichen Sinn Kinder bezeichnet, die mit einem Gewicht von weniger als 500 Gramm vor, während oder nach der Geburt sterben. Im weiteren Sinne wird Sternenkind von betroffenen Eltern auch für solche Kinder verwendet, die mit mehr als 500 Gramm Geburtsgewicht sterben. Der poetischen Wortschöpfung liegt die Idee zugrunde, Kinder zu benennen, die „den Himmel“ (poetisch: die Sterne) „erreicht haben, noch bevor sie das Licht der Welt erblicken durften“.

Gedenkstätte Irdning

Die Gedenkstätte ist ein Gemeinschaftsprojekt. Beteiligt sind die katholische Pfarre Irdning-Donnersbachtal, die Gemeinden Irdning-Donnersbachtal, Aigen im Ennstal, Selzthal, Stainach-Pürgg und Wörschach sowie die Stadtgemeinde Liezen. Der Hospizverein Liezen wird gemeinsam mit der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal die Gedenkstätte betreuen.

Die Firma Strodl in Stainach hatte die Errichtung der Gedenkstätte durch die zur Verfügungstellung des Gedenksteins zum Einkaufspreis sowie die kostenlose Gravur und Versetzung des Gedenksteins unterstützt. Die Firma Mehrl spendete eine Sitzbank bei der Gedenkstätte und das Plakat zur Ankündigung der Segnung kam von der Werbeagentur Ruhdorfer.

Segnung im Juni 2016

"Diese Gedenkstätte soll ein Ort der Trauer, aber auch ein Ort der Hoffnung und der Zuversicht sein. Gott heilt die gebrochenen Herzen und verbindet ihre schmerzenden Wunden. Er zählt die Zahl der Sterne und nennt sie alle mit Namen," hieß es in der Rede des Initiators Norbert Mandlberger. Henriette Fetz, Teamleiterin des Hospizverein Liezen ging vor allem auf die Symbolik der Gedenkstätte ein. So beispielsweise auf die Schmetterlinge, den Stern am Stein und die Steine, die zur Beschriftung am Boden aufliegen. Bürgermeister Herbert Gugganig sieht diese Gedenkstätte als eine Bereicherung für seine Marktgemeinde.

Die Segnung wurde durch die Donnersbacher Weiberroas musikalisch umrahmt.

Veranstaltungen

Es findet bereits jährlich ein nachösterlicher Sternenkinder-Gedenkgottesdienst im Kapuzinerkloster in Irdning statt. Dieser wird durch Pater Erhard Mayer, Bruder Rudolf Leichtfried, Elisabeth Berger und Gerti Neuper liebevoll gestaltet.

Quellen

  • Norbert Mandlberger per E-Mail an EnnstalWiki
  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Sternenkind"