Bad Ausseer Sprungschanze

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bad Ausseer Sprungschanze ist eine nicht mehr bestehende Skisprungschanze in der Ausseerland-Stadt Bad Aussee im Bezirk Liezen.

Geschichte

Der Wintersportverein Bad Aussee hatte 1932 seine Sprungschanze, auf der schon im Jahre 1912 von Sepp Bildstein ein Rekordsprung von 42 Metern ausgeführt wurde, den damaligen Anforderungen entsprechend umgebaut und vergrößert. Die Anlaufbahn wurde durch Errichtung eines neuen, acht Meter hohen Holzgerüstes verlängert und von 23 auf 30 Grad Neigung gebracht. Der Schanzentisch wurde um 14 Meter rückverlegt und die Aufsprungbahn, welche bei der 60-Meter-Marke eine Neigung von 36 Grad hatte, der Sprungkurve angepasst. Auf dieser Schanze waren nunmehr Sprünge bis zu 60 Meter leicht und sicher zu erzielen sein. Die Arbeiten wurden zum größten Teile von Mitgliedern des Wintersportvereines durchgeführt.

Quelle

  • ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 2. Jänner 1933, Seite 6</ref>