Speicher Großsölk

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Speicher Großsölk

Der Speicher Großsölk befindet auf 901 m ü. A. sich im Nordosten der Schladminger Tauern.

Allgemeines

Er gehört der STEWEAG und hat eine Länge von 105 m und eine Höhe von 39 m. Sein Einzugsgebiet umfasst 385,7 km², der Nutzinhalt beträgt 1,4 Millionen Kubikmeter.

Technische Beschreibung

Die Sölktäler mit ihren großen Einzugsgebieten und hohen Jahreswasserfrachten machten den Bau eines Wasserkraftwerkes besonders wirtschaftlich. An einer geologisch und vom Gelände her günstigen Stelle wurde im Großsölktal ein Tagesspeicher errichtet, der durch eine 39 m hohe Gewölbemauer abgeschlossen ist.

Das Stauziel des Speichers Großsölk mit einem Nutzinhalt von 1,5 Mio. m3 liegt auf Höhe 901,8 m. In den Speicher wird durch einen 3,3 km langen Beileitungs-Druckstollen Kleinsölk das Wasser des Kleinsölkbaches und durch einen rund 12 km langen Freispiegelstollen der Donnersbach und der Walchenbach eingeleitet. Die Triebwasserführung besteht aus dem 5,1 km langen Druckstollen, dem Wasserschloss und der 0,9 km langen eingeschütteten Druckrohrleitung.

Im Krafthaus Stein ist 1 Maschinensatz mit vertikaler Welle und einer Engpassleistung von 61.000 kW installiert. Der Maschinensatz besteht aus 1 Francis-Spiralturbine und 1 Synchrongenerator.

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Speicher Großsölk – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quelle