Orkan Kyrill

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kyrill war ein Orkan, der vom 18. auf den 19. Jänner 2007 mit Spitzen bis zu 216 km/h europaweit wütete und große Schäden anrichtete.

Schäden im Bezirk Liezen

Betroffen waren auch die Quellschutzwälder der II. Wiener Hochquellenwasserleitung, die Schreierklammquellenin Wildalpen. Rund um den Hirschenkogel erforderte der Sturm den am längsten dauernden Katastropheneinsatz des Österreichischen Bundesheers für die Stadt Wien in der Zweiten Republik.

Quelle

  • EnnstalWiki-Artikel