Landschaftskrippe Fahringer

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
die Landschaftskrippe
die Landschaftskrippe

Die Landschaftskrippe Fahringer ist eine Adventkrippe in Pürgg.

Allgemeines

Das Kripperl rund um die Weihnachtsgeschichte wurde seit dem Jahr 1958 vergrößert.

Die Landschaftskrippe wurde erstmals im Jahr 1958 von Dr. Fritz Fahringer aufgestellt und in weiterer Folge vom bereits verstorbenen Sigurd Fahringer weiter betreut und vergrößert.

Auf rund 20 m² ist die gesamte Weihnachtsgeschichte in vielen Details dargestellt. Die Krippe besticht durch den typischen Ebenseer und Bad Ischler Charakter und beinhaltet fast alle Bringmanderl und Wegmanderl sowie die Besucherfiguren mit ihren Geschenken auf dem Weg zum Jesukind. Im Mittelpunkt steht der orientalische Stall mit der Heiligen Familie und den Heiligen Drei Königen, verkörpert durch Figuren aus der Barockzeit. Neben dem Geburtsstall sind die Herbergssuche und die Flucht nach Ägypten auf besondere Weise dargestellt.

Insgesamt verleihen rund 1 000 aus Holz geschnitzte und größtenteils 100 Jahre alte Figuren und Darstellungen der Landschaftskrippe ihren unvergleichlichen Charakter.

Die Landschaftskrippe Fahringer kann anlässlich des Advent auf der Pürgg besichtigt werden.

Bilder

Quelle

  • periodische Zeitschrift Wohin, November 2015