Kapuzinerorden

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kapuzinerorden (lateinisch Ordo Fratrum Minorum Capuccinorum) ist eine eigenständige römisch-katholische Ordensgemeinschaft, die ihre Ursprünge im Franziskanerorden findet. Die Ordensbrüder leben in strenger Armut, Einfachheit und Einsamkeit nach dem Prinzip des Heiligen Franziskus von Assisi.

Ordensgründung

1525 wurden die Kapuziner - ein Zweig des Franziskanerordens - in Italien gegründet. Aufgrund ihrer disziplinierten Lebensform in Verbindung mit dem Gebet nannten sie sich selbst Minderbrüder vom eremitischen Leben. Die Kapuziner widmeten sich stark den Menschen, insbesonderen während der tödlichen Krankheit Pest, was ihr Ansehen in der Bevölkerung positiv vorantrieb. 1528 wurden die Kapuziner vom Papst als eigenständiger Orden der Franziskaner anerkannt. In der Folge breitete sich der Kapuzinerorden auch außerhalb von Italien aus.

Ennstalbezug

In der Ennstaler Marktgemeinde Irdning gibt es das Kapuzinerkloster Falkenburg.

Quelle