Gofergraben

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mächtige Geröllablagerungen und entwurzelter Baum nahe der Goferhütte - Blick Richtung Tal
Mächtige, zum Teil auch bis in den Wald vorgedrungene, Geröllablagerungen nahe der Goferhütte - Blick Richtung Admonter Reichenstein

Der Gofergraben ist ein westlich gelegener Graben zur Goferhütte im Gesäuse.

Allgemeines

Dabei handelt es sich um eine mächtige Schuttrinne im Gesäuse und wird hauptsächlich vom Erosionsmaterial des Admonter Reichensteins und Totenköpfls gespeist. Er steigt von Haslau nach Süden in Richtung Hintergoferalm zum Admonter Reichenstein an.

Bei "normalen" Witterungsverhältnissen erscheint der Graben weitgehend trocken, denn die Wasserführung ist nur gering und versickert innerhalb der mächtigen Schuttsedimente. Bei starken Niederschlägen hingegen können sich regelrechte Schuttströme formieren, die sich zu Tal bewegen.

Dieser Prozess tritt wiederkehrend ein, da sich einerseits bereits genug Geröll im Graben befindet, das abgeschwemmt werden kann und andererseits ständig neues Erosionsmaterial von den Berggipfeln und -flanken nachkommt.

Quellen

  • Wanderführer
  • Wanderkarte Schladminger Tauern, Wanderrouten zwischen Dachstein und Schladminger Tauern, freytag & berndt, 1:50 000