Erzmineral

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Erzmineral ist ein Mineral, das einen nutzbaren Metallgehalt aufweist. Im Vergleich dazu werden als Erze Mineralaggragate oder Gesteine bezeichnet, die Erzminerale beinhalten.

Beispiele im Bezirk Liezen

In der Vergangenheit fand an zahlreichen Bergbauen und Schürfen Erz-Förderung statt. Die wichtigsten Erzminerale waren Siderit, Pyrit, Kupferkies, Rotnickelkies und Fahlerz (siehe Artikel Rohstoffe im Bezirk Liezen). Derzeit gibt es im Bezirk keine abbauwürdigen Lagerstätten.

Quelle

  • Schumann, Walter: Der neue BLV Steine- und Mineralienführer, 2002, BLV Verlagsgesellschaft mbH, München, ISBN 978-3405153021