Erich Mathias Mayer

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hias

Erich Mathias Mayer, genannt Hias (* 3. November 1950 in Johnsbach im Gesäuse; † 7. Juli 2007) war Sänger, Entertainer und Ziehharmonikaspieler.

Leben

Hias Mayer, das "Urvieh" der Nation, erlangte mit seinem Auftritt beim ersten ORF-Musikantenstadl 1981 und dem dargebotenen "Laurenziberg" große Bekanntheit und avancierte als Komiker des ORF-Musikantenstadls zum Volksliebling. Er bleibt den Menschen als ein hervorragender Humorist und als großer Musiker in Erinnerung.

Aufgrund seiner musikalischen Wurzeln kam er nach einigen Zwischenstationen 1980 zum Ligister Trio, bei dem er bereits anfangs große Publikumserfolge feierte. Unvergessen ist dabei sein Auftritt beim ersten ORF-Musikantenstadl 1981 in Enns an der Donau, wo er gemeinsam mit dem Ligister Trio seine legendäre Hymne, den "Laureinziberg", zum Besten gab. In Folge seiner Beliebtheit bildete Hias Mayer ab diesen Zeitpunkt einen Fixbestandteil des Musikantenstadls und eroberte als "der" Komiker die Herzen der österreichischen aber auch deutschen Fernsehzuseher.

Hias Mayer hat viele Menschen zum Lachen gebracht, jedoch verbarg sich hinter seiner humorvollen, öffentlichen Fassade ein teils nachdenklicher, sensibler und sehr musikalischer Mensch. Hias Mayer war ein großartiger Musiker, welcher die echte und ehrliche Volksmusik schätzte und vertrat.

Nach mehreren tausenden Auftritten hat ein ganz Großer der volkstümlichen Unterhaltungsmusik die Bühne verlassen. Hias Mayer schied aufgrund unglücklicher Umstände 57jährig aus dem Leben. Er hinterließ vier Töchter (er war von 1974 bis 2005 verheiratet).

Erfolgstitel

  • Endlich is die Wochn aus – Dachstein-Lied
  • Die Dorffeuerwehr
  • Fiakerlied
  • Mein Friederich
  • Hagenbrunner Lied
  • Hiasl-Polka
  • Kuhtutt’nmuch
  • Übern Laurenziberg
  • Oberkrainer Cha-Cha-Cha
  • Pfiff-Polka
  • A so a Schwipserl
  • I bin a Steirabua
  • Waldhansl
  • Ein Indianer in Tirol
  • Was macht der Papagei in an Solarium

Video

Übern Laurenziberg - 10 Jahre Musikantenstadl 1991

Quellen