Alpinmedizinische Forschungsstation Dachstein

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Alpinmedizinische Forschungsstation Dachstein erforscht die positiven und negativen Auswirkungen in mittleren Höhen auf den gesunden und kranken Menschen.

Allgemeines

2003 wurde die Alpinmedizinische Forschungsstation Dachstein von der ARGE-Alpinmedizin [1] in Kooperation mit den Planai-Bahnen auf der Bergstation des Hunerkogels eröffnet. Vorrangig beschäftigt sich hier die Alpinmedizin mit den Auswirkungen der menschlichen sportlichen Aktivitäten auf diesen, da die gesundheitlichen Aspekte sowie die physiologischen Vorgänge in mittlerer Höhen noch weitgehend unerforscht sind.

Einzelnachweis

  1. Arbeitsgemeinschafüt für Alpinmedizin an der Medizinischen Universtität Graz

Weblink

Quelle