Zirbenschnaps

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zirbenlikör "Zirbn"
Zirbenschnaps

Der Zirbenschnaps wird aus den Zapfen der Zirbe gewonnen und kann entweder als Zirbengeist oder als Zirbenlikör erzeugt werden.

Allgemeines

Der Zirbenlikör wird im Volksmund "Zirbn" genannt und erfreut sich in den Gebirgsregionen großer Beliebtheit. Dieser Likör wird im Frühsommer mit Zirbenzapfen, welche voll im Saft stehen, angesetzt. Hingegen wird der Zirbengeist im Herbst mit den holzigen Zapfen der Zirbe gebrannt.

Ansetzen des Zirbenlikörs

Etwa fünf Zirbenzapfen in dickere Scheiben schneiden und dann in ein Liter Korn (Schnaps) einlegen. Wichtig dabei ist, dass die Zapfen harzig sind. Den angesetzten Behälter ungefähr fünf Wochen an einem hellen Platz oder in der Sonne stehen lassen. In dieser Zeit erhält der angesetzte Schnaps eine rote Farbe. Den Behälter ab und zu schütteln oder umdrehen. Die Länge des "Ansetzens" richtet sich nach der gewünschten Ausprägung des typisch herb-holzigen Geschmackes des Zirbenlikörs. Nach dem Ansetzen den Schnaps durch ein Tuch abseihen und Zucker dazugeben. Danach wird gewartet, bis sich die Süße des Zuckers einstellt.

Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, ist es ratsam, zwischendurch den Zirbenlikör mehrmals zu kosten. Dabei gilt - je weniger Zucker, umso herber der Geschmack.

Quellen


Logoleiste800.jpg