Wörschachberg

Aus EnnstalWiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Straße auf den Wörschachberg

Der Wörschachberg ist ein etwa drei Kilometer langer Hügelzug nordöstlich des Gemeindezentrums von Wörschach.

Geografie

Der Wörschachberg erhebt sich fast parallel nördlich des Wörschacher Mooses im Ennstal und erreicht beim Oberkogler mit 1 107 m ü. A. seinen höchsten Punkt. An seinem Südostabhang befinden sich die Bauernhöfe Sallechner, Eder, Oberkerschbaumer, Kerschbaumer und Simonbauer sowie ganz im Südwesten der Vorberger.

Nördlich des Wörschachbergs erhebt sich der Gameringstein, dem die erste urkundliche Erwähnung von Wörschach gilt (890).

Geschichte

Im Gebiet Wörschachberg gab es bis ins 19. Jahrhundert mehrere Kalköfen, die zu verschiedenen Bauernhöfen gehörten.

Weblink

Quellen

  • www.bergfex.at
  • Austrian Map, Teil der Österreichischen Karte des Bundesamts für Eich- Vermessungswesen (BEV), im Internet unter maps.bev.gv.at abrufbar. Hinweis: Da BEV mit Anfang November 2022 sein Internet-Link-System umgestellt hat, stimmen aktuell keine EnnstalWiki-Weblinks auf AMap mehr, sofern nicht ausdrücklich beim Link auf eine bereits erfolgte Aktualisierung hingewiesen wird!