Spitzenbachklamm

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Spitzenbachklamm ist eine Klamm im Naturpark Steirische Eisenwurzen.

Allgemeines

Ein eindrucksvolles Erlebnis ist die Wanderung durch die Spitzenbachklamm, die auch als „Tal der Schmetterlinge“ bekannt ist. Etwa 450 Schmetterlingsarten finden in diesem Naturjuwel ihren Lebensraum. An schwülen Tagen können ganze Schwärme von Schmetterlingen die Klamm bevölkern. Durch die besondere Nord-Süd-Ausrichtung der Klamm wachsen hier wärmeliebende Pflanzen und Hochgebirgspflanzen eng beieinander. Raupen und Schmetterlinge finden ein riesiges Futterangebot.

Die Klamm genießt als Naturdenkmal seit 1971 den höchsten Schutzstatus in der Steiermark und ist vor allem im Frühsommer ein Eldorado für den Botaniker, Geologen und Schmetterlingsfreund.

Erreichbarkeit

Die Wanderung beginnt in St. Gallen gegenüber der Feuerwehr und den Wanderweg 637 in die Spitzenbachklamm (Gehzeit eine Stunde). Eine Variante ist auch die Rundwanderung: von der Spitzenbachklamm zur Teufelskirche (Weg 12) und von dort nach St. Gallen zurück (insgesamt vier Stunden).

Quellen

Das Beiheft als PDF