Seeklausbrücke

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grundlsee-Westufer mit Seeklausbrücke (Bildmitte), historische Ansichtskarte aus dem Jahr 1942.

Die Seeklausbrücke ist eine Brücke über den Abfluss der Grundlseer Traun aus dem Grundlsee im Ausseerland.

Geografie

Die auf rund 735 m ü. A. liegende Brücke befindet sich am südwestlichen Ende des Grundlsees. Über sie verläuft die Grundlseer Straße (L 703).

Geschichte

Ende des 19. Jahrhunderts stand hier eine gedeckte Seeklausbrücke in der Klaus, deren nordwestliches Tor täglich versperrt wurde. Diese Brücke wurde 1912 abgebrochen und im Sommer 1912 erneuert. 2020 wurde dann bereits die dritte Brücke renoviert.

Toni Schraml schreibt im Facebook "vintage grundlsee" zum Bild aus dem Jahr 1880: "Von diesem gebäude stammt der verbalhornte ausdruck "seer ealn"[1]. Wenn der wasserstand des grundlsees hoch war, wurden die tealn aufgemacht. Dann war in der traun mehr wasser und die morika hobn gsogt, hobn me wieder d'seer tealn aufgmocht."

Weblinks

Bildlink

Quellen

Fußnote

  1. "Seer Ohren"