Ritter-von-Gersdorff-Straße (Schladming)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild
280px
Ritter-von-Gersdorff-Straße (Schladming)
Länge: ca. 90 m
Startpunkt: Vernouilletgasse (Schladming)
Endpunkt: Karolinenstraße (Schladming)
Karte: Googlemaps

Die Ritter-von-Gersdorff-Straße ist eine Straße in der Stadtgemeinde Schladming.

Verlauf

Es ist eine kleine Gasse, die südöstlich parallel zum Hauptplatz in der Altstadt von Schladming verläuft.

Geschichte

Mit der jüngeren Bergbaugeschichte Schladmings ist das Wirken eines Mannes aufs Engste verknüpft, an den die Erinnerung auch durch die Benennung einer Straße erhalten bleiben soll. Johann Rudolf Ritter von Gersdorff, Hofrat in der Hofkammer im Münz- und Bergwesen erwarb 1832 den aufgelassenen Silber- und Kobaltbergbau Zinkwand im Schladminger Obertal, der danach als Nickelbergbau eine neue Blüte erlebte. Die Stadt Schladming verdankt von Gersdorff auch den Bau des heutigen Bezirksgerichtes, das er im Jahre 1841 als Wohnhaus errichten ließ, nachdem der Ankauf der „Hanglischen oder Innerwegerischen Behausung" (zum Abbruch für den Neubau) am 29. Dezember 1840 vorangegangen war.

Weblinks

Quellen