Georg Siegmund Michael von Catharin

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Siegmund Michael von Catharin (* 30. September 1713; † 1772 in Admont) war Benediktiner im Benediktinerstift Admont.

Leben

Er stammte aus der Familie von Catharin und legte 1729 zugleich mit seinem Bruder Johann den Pofess im Benediktinerstift Admont ab, wo er den Namen Pater Leander annahm. Er war von 1751 bis 1754 Verwalter der Stiftischen Propstei Gstatt, wurde Professor der Theologie, dann Pfarrer in Kammern, reiste 1760 als Begleiter des Abtes Matthäus Offner nach Genua, um beim dortigen Adel für die Regierung unter Gutstehung des steirischen Prälatenstandes ein Darlehen von 115.000 Golddukaten aufzubringen. 1764 war er Hofmeister im Admonterhof in Graz, kehrte ins Stift zurück, wurde Prior und starb 1772 als Propst von Gstatt.

Quelle

  • Siegenfeld, Alfred Anthony von: Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser Österreichs, Seite 131ff, gefunden in google books