Erzherzog Johann und die Ritter von Friedau, ihr soziales und wirtschaftliches Wirken im Ennstal – Botschaften für heute

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

„Erzherzog Johann und die Ritter von Friedau, ihr soziales und wirtschaftliches Wirken im Ennstal – Botschaften für heute“ lautete der Titel einer Ausstellung und eines Films in Schladming.

„Botschaften für heute“

In Schladming hatte Oberschulrat Karl Müller in fünfjähriger Forschungsarbeit, unterstützt unter anderen vom montanhistorischen Verein Leoben, Filmregisseur Alfred Ninaus und Kunstschaffenden Herbert Bauer, viele Unterlagen zum Thema „Erzherzog Johann und die Ritter von Friedau, ihr soziales und wirtschaftliches Wirken im Ennstal – Botschaften für heute“ zusammengetragen und 2014 daraus eine Ausstellung konzipiert.

Die Verfilmung dazu gestalteten mit Karl Müller (Text und Regie) Peter Galler (Kamera, Schnitt), Hans Rettenbacher (Licht, Ton) und Peter Donabauer (Sprecher) sowie die Theatergruppe der Hauptschule.

Das Projekt förderten die Gemeinden Schladming und Rohrmoos-Untertal, der Tourismusverband und Unternehmen der Region.

Am Mittwoch, dem 22. Oktober 2014, wurden im Klang-Film-Theater Schladming Ausstellung und Film erstmals präsentiert.

„Damit sollen auch Anregungen für heute und morgen verbunden sein, die über Schladming hinausreichen“, erklärte Karl Müller und nennt als Beispiel die Erhaltung und den Ausbau der Erzbergbahn.

Quelle