Die Lieglsage

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Lieglloch

Die Lieglsage heißt eine Sage aus dem Ennstal.

Die Sage

Im Hochlamb oberhalb Tauplitz stand einst das Anwesen des Bauern Liegl; und weil sich hinter dem Liegl-Hof am Fuße der Bergerwand eine große Höhle weit in den Berg hineinzieht, nannte man diese Höhle „Lieglloch“. In dieser lebten drei Wildfräulein, die beim Lieglbauern sich immer Milch holten. Im Gegenzug sorgten sie für reichlich Wasser für Mensch und Vieh, sodass der Bauer reich wurde.

So ging es über Jahrhunderte, bis, ja, bis plötzlich ein Lieglbauer überheblich wurde. Was dann geschah, davon erzählt die Sage.

Weblinks

Quelle